Informationen zum Coronavirus

In der Schweiz wurden mehrere tausend Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Auch am Luzerner Kantonsspital werden Covid-19-Patientinnen und -Patienten behandelt. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an die Behörden.

12. März 2020

Lesezeit: 3 Minuten
virus infektiologie corona symbolbild
  • Aktuelle Lage: Um mehr personelle und infrastrukturelle Ressourcen für die Behandlung von COVID-Fällen zur Verfügung zu haben, stellte das LUKS Mitte März auf Notfallbetrieb um. Alle nicht dringlichen Eingriffe wurden gestoppt, Operationssäle reduziert, Isolierstationen auf- und Intensivplätze ausgebaut.
    Der Bundesrat hat Mitte April entschieden, dass ab dem 27. April 2020 wieder alle Eingriffe vorgenommen werden können. Das LUKS erhöht aktuell stufenweise die Kapazitäten im Bereich der planbaren Operationen, Behandlungen und Sprechstunden. Die Eingriffe werden nach medizinischen Kriterien priorisiert und die Patientinnen und Patienten entsprechend aufgeboten. Bei einem erneuten Anstieg der COVID-Fälle in der Bevölkerung könnten die Plätze auf Intensiv- und Isolierstationen innert wenigen Tagen reaktiviert werden. 
  • Patienten: Der Eintritt von Patientinnen und Patienten am Luzerner Kantonsspital (LUKS) in Luzern wurde neu organisiert: Ein Triage-Container macht es möglich, vor dem Eingang des Hauptgebäudes potentiell infektiöse COVID-19-Patienten von nicht-infektiösen Patienten zu trennen. Diese konsequente Trennung vereinfacht die Abläufe und hilft mit, das Ansteckungsrisiko klein zu halten. Das LUKS unternimmt an allen drei Standorten alles für die Sicherheit von Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden. Es gibt keinen Grund, die Spitäler bei einem medizinischen Notfall aus Angst vor einer Ansteckung zu meiden.
  • Besucher: Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, gilt am Luzerner Kantonsspital an den Standorten Luzern, Sursee und Wolhusen als Präventionsmassnahme eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten. Erlaubt sind folgende Besuche:
    • Patientinnen und Patienten dürfen wieder von maximal zwei Personen pro Tag besucht werden.
    • Die beiden Besuchspersonen dürfen nur einzeln und nicht gleichzeitig empfangen werden.
    • Die Richtgrösse für die Dauer eines Besuchs beträgt maximal je eine Stunde.
    • In der Regel sind die Besuche auf das nahe Umfeld der Patientinnen und Patienten beschränkt.
    • Kinderspital: Beide Eltern sind für Besuche zugelassen.
    • Frauenklinik: Partner von gebärenden Frauen für Schwangerschaftsuntersuchungen (Ultraschall), die Geburt und auf Mutter-Kind-Abteilung sowie im Familienzimmer (Geschwister).
    • Die Einschränkungen gelten bis auf Weiteres. Diese Massnahme gilt unter Vorbehalt der Kommunikation durch den Bund und den Kanton und wird gegebenenfalls angepasst.
  • Antikörper-Tests: Am LUKS werden keine Antikörper-Tests angeboten. Mit serologischen Tests lassen sich spezifische Antikörper gegen COVID-19-Erreger im Blut nachweisen. Die derzeit verfügbaren Tests sind Gegenstand von Forschungsarbeiten und für die Diagnose einer akuten Infektion nicht geeignet. Mehr Informationen erhalten Sie beim BAG.
  • Information: Die Lage kann sich laufend ändern. Für die Information sind die kantonalen Gesundheitsdepartemente  (z.B. www.lu.ch) und das Bundesamt für Gesundheit BAG verantwortlich.
  • Telefon-Hotline BAG (täglich, 24 Stunden): 058 463 00 00
  • Häufigste Fragen: Das BAG hat Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt.
  • Veranstaltung: Am LUKS sind viele Veranstaltungen bis Ende Mai abgesagt.
  • News vom LUKS: Hier finden Sie die News und Medienmitteilungen.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.