Gesundheitstipp

Heuschnupfen birgt Risiko für weitere Allergien

Die vergangenen Winter sind wärmer geworden, wegen der Klimaveränderung verschiebt sich die Pollensaison. Die entsprechende Zeit beginnt teilweise früher und dauert länger, auch halten die Symptome bezogen auf die verschiedenen Pollen unter Umständen länger an. Heuschnupfen ist auf jeden Fall ernst zu nehmen. Bleibt er unbehandelt, schläft man schlechter oder fällt krankheitshalber am Arbeitsort aus. Dagegen helfen Medikamente oder eine Immuntherapie.

Fuchs Oliver WebseiteBanner

PD Dr. med. Oliver Fuchs

Chefarzt Allergologie, Luzern