Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Ernährung nach bariatrischer Operation 2. Teil

Kostaufbau nach der Operation

Zeitpunkt

Ernährung

Operationstag

Schluckweise Tee, Wasser (ohne Zucker, ohne Kohlensäure und ohne Mengeneinschränkung)

1. Tag

Klare flüssige Kost
Langsam und schluckweise über den Tag verteilt trinken, Menge unbeschränkt. Versuchen über den Tag verteilt mind. 1 Liter Wasser ohne Kohlensäure, Tee ohne Zucker oder fettfreie Bouillon zu trinken. Im Spital 1-2 Enlive plus über den Tag verteilt

2. Tag

Flüssige Kost
2 dl Milchkaffee
Mittag und Abendessen je 1 Cremesuppe. Dazwischen schluckweise 1 Liter trinken. Geeignete Getränke: Tee ohne Zucker, Wasser ohne Kohlensäure. Im Spital 1-2 Enlive plus oder Fresubin protein über den Tag verteilt.

3.- 6. Tag Austritt

Feinpürierte Kost
Als feinpürierte Ernährung bezeichnet man Speisen, die keine Stücke enthalten und ohne Kauarbeit schluckbar sind. Auf Trink- Essabstand achten.

Frühstück:
2 dl Milchkaffee + 1 Aromajoghurt

Mittagessen und Abendessen:
¼ Portion vom Menü feinpüriert ohne Suppe, ohne Dessert. Geeignete Getränke: 1 - 1.5 Liter Tee ohne Zucker, Wasser ohne Kohlensäure. Im Spital 1-2 Fresubin protein über den Tag verteilt.

7. - 14. Tag

Weiche Kost
¼ Portion. Mindestens 1.5 Liter Getränke ohne Zucker und ohne Kohlensäure.

Ab 15. Tag

Gesunde, ausgewogene Ernährung
Mindestens 1.5 Liter Getränke ohne Zucker

Weiche, fein geschnittene Ernährung nach G Bypass/Sleeve vom 7.- 14. Tag nach der Operation

Als weiche, fein geschnittene Ernährung bezeichnet man Speisen, welche mit der Zunge am Gaumen zerdrückbar oder ohne grosse Kauarbeit essbar sind.
Es kann gut sein, dass diese Kostformstufe am Anfang noch Schwierigkeiten bereitet. Ge-hen Sie wenn nötig wieder eine Stufe zurück und lassen Sie sich Zeit. Der ganze Prozess braucht viel Geduld.

Die folgende Liste soll helfen, den Menüplan abwechslungsreich zu gestalten.

Geeignete Lebensmittel

Ungeeignete Lebensmittel

Fleisch/Geflügel/Wurstwaren

Weiches und fein geschnittenes Fleisch, Ge-hacktes, Bolognaisesauce, Fleischmousse oder -terrine, gekochter Schinken, Trutenbrust, Poulet-brustaufschnitt.

Fleisch/Geflügel/Wurstwaren

Zähes, faseriges Fleisch wie z.B. Bündner-fleisch, grobes Voressen, paniertes Fleisch etc., Fleisch mit Haut, Knorpeln oder Knochen

Fisch/Meeresfrüchte/Eier

Fisch ohne Gräte pochiert oder leicht gebra-ten, Terrinen, Fischmousse, geräucherter Fisch, Thunfisch in Konserve, Eier und Eierspeisen

Fisch/Meeresfrüchte/Eier

Fisch mit Haut oder im Teig, sowie paniert oder frittiert, Fischstäbli, Schalen- und Krustentiere

Milch/Milchprodukte

Milch, Milchgetränke, Joghurt, Kefir, Weich-käse ohne Rinde, Halbhartkäse, Hüttenkäse, Quark, Blanc battu, Frischkäse, Streichkäse, Scheiben- oder Schmelzkäse

Milch/Milchprodukte

Joghurt mit Nüssen oder Flocken Hartkäse, Käse mit Nüssen oder Dörrobst

Hülsenfrüchte/Tofu/Fleischersatz

Tofu, Yasoya, Quorn und Tempeh als Schnitzel, Ragout, Geschnetzeltes oder Gehacktes,Humus

Hülsenfrüchte/Tofu/Fleischersatz

Panierte Plätzli oder Produkte mit Kernen oder harten Stückchen, Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen, Borlotti-Bohnen

Kartoffeln

Salz-, Dampf- oder Bouillonkartoffen weich gekocht, Kartoffelstock, Geschwellte ohne Schale

Kartoffeln

Pommes frites, Bratkartoffeln, Kroketten, Pommes Chips

Getreide/Getreideprodukte

Feine Getreideflocken eingeweicht, Müeslimi-schungen ohne Nüsse oder Dörrobst, Hafer-, Hirse-, Gersten-, Paidol-, oder Griessbrei, Milchreis, Polenta, Risotto, Getreide und Teigwaren weich gekocht, Cous Cous, Aufläufe ohne Kruste

Getreide/Getreideprodukte

Grobe, knusprige Müeslimischung, Kleie, Leinsamen, Kerne, Wildreis, Trockenreis, Teigwaren al dente

Brot/Backwaren

Weiss- oder Ruchbrot ohne Rinde, fein ge-mahlenes Vollkornbrot ohne Rinde, Weggli, Brioche, Toastbrot ohne Rinde, Zwieback aufgeweicht

Brot/Backwaren

Brot mit ganzen Kernen, Nüssen, Samen oder Früchten, Knäckebrot, grobe Vollkorn-brote (Pumpernickel)

Gemüse/Salate

Gemüse weich gekocht, weich gekochter Gemüsesalat, sehr fein geschnittener Blattsalat

Gemüse/Salate

Harte und faserige Gemüse (z.B. Fenchel, Spargeln, Lauch, Artischocken, Blattspinat, Rohkost), Blattsalat

Früchte/Nüsse

Früchte ohne Schalen und Kerne und fein geschnitten oder geraffelt, reife und weiche Früchte, Zitrusfrüchte filetiert, Kompott ohne Haut, Kompottpüree

Früchte/Nüsse

Alle unreifen und harten Früchte, Dörrobst, faserreiche Früchte (z.B. Ananas), alle Nüsse

Einfache Menu Vorschläge nach bariatrischer Operation ab 2 Wochen nach Operation

Kalte Küche

Café Complet

Vollkorntoastbrot oder Ruchbrot (evtl. Brot toasten), Hüttenkäse oder Kirikäsli, Salatgurkenrädli mit Quark Dip

Birchermüesli

Getreideflocken, geraffelter Apfel oder Birne, Banane, Fruchtjoghurt oder Quark, wenig Milch dazugeben.

Geschwellte Kartoffeln

Geschwellte (evtl. ohne Schale), Käseteller, Naturquark, gewürzt Birnenkompott

Tomaten - Mozzarella Salat

Tomaten- und Mozzarellascheiben, Olivenöl und Balsamico, feines Vollkornbrot

Russischer Thonsalat

Thunfisch im Wasser mit Blanc Battu oder Quark mischen, wenig Es-sig und Gewürze dazu. 1 Büchse Russischer Salat dazu mischen.

Joghurt

1 Joghurt oder Quark, 1 Brötli, 1 Obst

Sandwich

1 Vollkornbrötli mit Butter bestreichen, mit Käse oder Schinken und Gurke belegen. 1 Obst

Warme Küche

Pasta Gericht

Teigwaren kochen, Pouletwürfeli oder Brätkügeli und Zucchetti fein geschnitten dazugeben und mitkochen bis alles weich ist. Abgiessen und Reibkäse darüber geben.

Rührei

Salzkartoffeln weich kochen, Rührei mit Schinken und Tomatenstückli (Statt Salzkartoffeln, Toastbrot toasten und Rührei darauf geben)

Gemüserisotto

Risottoreis, klein geschnittene Gemüsestückli (Rüebli, Zucchetti..) andünsten und mit Bouillon ablöschen. Alles weich kochen, am Schluss Kirikäsli darunter mischen.

Knöpfli-Gemüsepfanne

Verschiedene Gemüse klein schneiden, in Pfanne weich braten, Knöpfli dazu, am Schluss mit wenig Halbrahm und Reibkäse verfeinern.

Fischfilet

Fischfilet braten (z.B. Lachs oder Pangasius), Fenchelstreifen mitbraten. Trockenreis dazu, evtl. Schmelzkäsli darunter mischen.

Teigwaren mit Ei

Teigwaren weich kochen, abgiessen und in Topf zurückgeben. Ei darunter rühren, kurz aufkochen. Reibkäse darüber geben. Eisbergsalat mit Rapsöl und Balsamico.

Geschnetzeltes

Kalbs- oder Pouletgeschnetzeltes, Kartoffelstock, Erbsli und Rüebli aus Dose

Polentagratin

Polenta kochen, anschliessend mit Hackfleischsauce im Ofen mit Käse überbacken.

Spinat-Ricotta Ravioli

Spinat-Ricotta Ravioli mit Tomatensauce, Randensalat gekocht

Mögliche Beschwerden

Massnahmen

Übelkeit, Erbrechen

  • langsam Essen (20 - 30 min. pro Mahlzeit)
  • sehr gut kauen
  • nur schluckweise trinken
  • Trink- Essabstand einhalten
  • sehr fettige und süsse Lebensmittel meiden
  • unverträgliche Lebensmittel vorerst weglassen und in 2 Wochen wieder probieren.
  • bei häufigem Erbrechen Arzt aufsuchen

Frühdumping

15-30 min. nach Mahlzeit, Herzklopfen, Schwäche, Schweissausbruch, Übelkeit.. (tiefer Blutdruck)

  • kleinere Portionen
  • langsam Essen und gut kauen
  • ausgewogene Mahlzeiten
  • Trinken und Essen strikt trennen
  • nach dem Essen kurz hinlegen
  • evtl. nicht ganz aufrecht essen

Spätdumping

1-4 h nach Mahlzeit, Herzrasen, Schweissausbruch, Schwindel, Zittern, Schwäche, Heisshunger…(tiefer Blutzucker)

Akute Situation: 2-3 Traubenzucker oder 1 dl Süssgetränk. Nach ca. 15 min. etwas kleines Stärkehaltiges essen. Z.B. ½ Stk. Brot, 2 Darvida, ½ Getreide-riegel.

Allgemein gilt:

  • Lebensmittel mit viel Zucker meiden
  • häufig kleine Mahlzeiten
  • langsam essen und gut kauen
  • nahrungsfaserreiche Lebensmittel wie z.B. Vollkornbrot bevorzugen

Schwindel / Kopfschmerzen

  • mind. 1.5 Liter trinken, evtl. vorübergehend Elektrolytgetränk z.B. Isostar etc.
  • regelmässig essen
  • ausgewogen essen
  • fettfreie Bouillon trinken
  • siehe auch Dumpingsyndrom

Sodbrennen / Reflux

  • mehrere, kleine, fettarme Mahlzeiten
  • wenig Zucker, Süssigkeiten und Kaffee
  • Verzicht auf Alkohol und Nikotin
  • keine kohlensäurehaltigen Getränke
  • keine scharfen Speisen
  • Säureblocker Tabletten einsetzen (mit Arzt besprechen)

Blähung / Durchfall Krämpfe

  • evtl. Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)
  • Lactosefreie Milch und Milchprodukte bevorzugen
  • Lactigest zu den milchzuckerhaltigen Mahlzeiten (mit ERB besprechen)
  • Reduktion von koffeinhaltigen Produkten
  • meiden von künstlich gesüssten Lebensmitteln (Bonbons, Kaugummi)
  • gekochte Lebensmittel bevorzugen
  • evtl. Einsatz von Probiotika (mit ERB besprechen)
  • Fettgehalt überprüfen, siehe auch Fettstuhl