Dr. med.

Marcus Hesse

Chefarzt Pneumologie, Standort Wolhusen

E-Mail-Adresse: marcus.hesse@luks.ch
Telefon Sekretariat Pneumologie: 041 492 93 37

Facharzttitel

Allgemeine Innere Medizin

Pneumologie

Behandlungsschwerpunkte

Asthma, COPD, Lungenemphysem, Tumore von Lunge und Rippenfell, interventionelle Bronchoskopie (flexibel und starr): endoskopische Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem, endobrachialer Ultraschall inkl. Minisonden, Rekanalisation von Tumorstenosen von Trachea und Bronchien, Implantation von Endobronchialstents, Infektionen von Lungen und Bronchien inkl. Tuberkulose, Erkrankungen des Rippenfells, Lungenfibrosen, Lungenhochdruck, Schlaf- und Beatmungsmedizin, Abklärung von Husten und Luftnot

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2014: Chefarzt Pneumologie, LUKS Wolhusen
  • 2013–2014: Chefarzt für Innere Medizin, Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt (Schleswig-Holstein)
  • 2008–2012: Chefarzt Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, Zusamklinik bei Augsburg (Deutschland)
  • 2007–2008: Oberarzt Pneumologie, Schlafmedizin und Allergologie, Karl-Hansen-Lungenfachklinik, Bad Lippspringe (Deutschland)
  • 2006: Oberarzt Pneumologie und Schlafmedizin, Lungenfachklinik Sankt Blasien, Schwarzwald (Deutschland)
  • 2005–2006: Oberarzt Rehabilitationsklinik Schönau, Berchtesgaden (Deutschland)
  • 2004–2005: Assistenzarzt Lungenfachklinik Hagen, Ambrock (Deutschland)
  • 2003–2004: Assistenzarzt Pneumologie und Schlafmedizin, Lindenhofspital Bern
  • 2002–2003: Assistenzarzt Kardiologie und Intensivmedizin, Krankenhaus Villingen (Deutschland)
  • 2000–2002: Assistenzarzt Innere Medizin, Krankenhaus Radolfzell (Deutschland)
  • 1998–2000: Assistenzarzt Innere Medizin, Krankenhaus Paderborn (Deutschland)
  • 1997–1998 Assistenzarzt Lungenfachklinik Hagen, Ambrock (Deutschland)
  • 1996–1997: Assistenzarzt Innere Medizin, Krankenhaus Paderborn (Deutschland)
  • 1995–1996: Assistenzarzt Dialysezentrum, Hamburg (Deutschland)

Aus-/Weiterbildung und Diplome

  • 2008: Subspezialisierung Allergologie in Deutschland
  • 2007: Subspezialisierung Schlafmedizin in Deutschland
  • 2006: Subspezialisierung Pneumologie in Deutschland
  • 2003: Facharzt für Innere Medizin in Deutschland
  • 1995: Ärztliche Prüfung/Examen in Deutschland
  • 1989–1995: Medizinstudium, Universitätsklinik Münster (Deutschland)

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • Schweizer Gesellschaft für Pneumologie

Klinik, Zentrum oder Institut

Wolhusen

Pneumologie