Prof. Dr. med.

Misha Pless

Leitender Arzt, Standort Luzern

Kontakt und Mail: neuroophthalmologie.luzern@luks.ch
Sekretariat Neuroophthalmologie-Sprechstunden: 041 205 33 15

Facharzttitel

Ophthalmologie

Neurologie

Behandlungsschwerpunkte

Optikus Neuritis (Sehnerv Entzündung)
Multiple Sklerose und sonstige Immunerkrankungen des zentralen Nervensystems
Tumore der Hypophyse
Durchblutungsstörungen des Sehnerven
Doppelbilder und Schielen
Störungen der Augenmuskeln (Okulärmotorik)
Endokrine Orbitopathie
Pseudotumor cerebri
Genetisch bedingte Netzhautkrankheiten
Elektrophysiologische Untersuchungen des visuellen Systems
Mitochondriale Erkrankungen
Pupillenstörungen
Videonystagmographie
Elektropupillographie

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2013: Leitender Arzt Ophthalmologie und Neurologie, LUKS Luzern
  • 2012–2013: Leiter Neurologieabteilung, Stadtspital Triemli, Zürich
  • 2005–2012: Associate Professor Neurologie, Notfallzugang Neurologie, Division Chief, MGH/Harvard Medical School (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 2005–2014: Associate Professor Neurologie, Neuroophthalmologie, Division Chief, MGH/Harvard Medical School (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 2005–2014: Associate Professor Neurologie, Neuroophthalmologie, Division Chief, MGH/Harvard (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 2002–2004: Leitender Arzt, Northeast Health System Neurologie, Boston (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 1996–2002: Leiter und Associate Professor, Neuroophthalmologie, MS, University of Pittsburgh (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 1995–1996: Instructor, Neuroophthalmologie, Brigham and Womens Hospital, Harvard Medical School, Boston (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 1991–1995: Assistenzarzt, Neurologie, Brigham and Womens Hospital, Harvard Medical School, Boston (Vereinigte Staaten von Amerika)
  • 1990–1991: Assistenzarzt, Innere Medizin, Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School, Boston (Vereinigte Staaten von Amerika)

Studium und Diplome

  • 1985–1990: MD, Medizinstudium, Emory University Medical School, Atlanta (Vereinigte Staaten von Amerika), Woodruf Scholar
  • 1981–1985: B.A.S, Stanford University, Chemistry and History with honors (Vereinigte Staaten von Amerika)

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • American Academy of Neurology
  • Fellow of the North American Neuroophthalmology Society
  • Schweizerische Neurologische Geselschaft

Klinik, Zentrum oder Institut

Augenklinik