Interventionelle Radiologie

Die Interventionelle Radiologie ist der therapeutische Arm des Fachgebiets Radiologie. Verschlossene Gefässe (bei der Verschlusskrankheit der unteren Extremitäten oder beim Schlaganfall) werden eröffnet. Blutungen können über einen Leistenzugang mittels Katheter verschlossen werden, Tumoren mittels Radiofrequenz oder Hitze verödet werden. Bei der Angiografie werden die Blutgefässe mittels eines Katheters und mit Hilfe eines Kontrastmittels dargestellt.

Die Interventionelle Radiologie arbeitet minimalinvasiv. Das heisst, es ist nur ein Katheterzugang zu den Gefässen (meist in der Leiste) oder ein Nadelstich durch die Haut erforderlich. Alle Eingriffe werden durch eine begleitende Bildgebung gesteuert, entweder mit Durchleuchtung, Computertomografie oder Ultraschall.

Das LUKS verfügt ausschliesslich über neueste digitale Angiografieanlagen. Die verabreichte Dosis wird laufend überwacht, damit die vorgeschriebenen Grenzwerte immer eingehalten werden. In einigen Fällen kann die Interventionelle Radiologie chirurgische Eingriffe ersetzen. Die Eingriffe können oft ambulant durchgeführt werden.

Wir bieten

  • Interventionelle Diagnostik und Therapie aller Körperregionen
  • Darstellung von Gefässen (Angiografie)
  • Neuro-Interventionen
  • Onkologische Interventionen (Chemoembolisation, Radio-Frequenz-Ablation, SIRT, Biopsien) 

Unsere Geräte

  • Philips Allura Xper FD
  • Siemens Artis Zee

Das müssen Sie als Patient beachten

Vor der Untersuchung werden Sie über den Ablauf der geplanten Intervention und über seltene aber mögliche Komplikationen informiert. Dazu erhalten Sie ein Aufklärungsformular, welches Sie bitte aufmerksam durchlesen.

Der Zeitaufwand für Bildaufnahme und eventuelle Intervention kann 30 Minuten bis mehrere Stunden betragen, je nach Komplexität der Intervention. Nach der Untersuchung werden die Patienten mehrere Stunden auf der Tagesklinik überwacht.

Anmeldung

Auf unserer Zuweisungsseite finden Sie alle Informationen zur Anmeldung von Patientinnen und Patienten. 

Weiterbildungen

Möchten Sie vorab über das neue LION Kursprogramm 2018 informiert werden. Abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.