Patientengeschichte - Anna Trachsler

trachsler grey

Eines morgens, als Frau Trachsler gerade auf dem Weg zur Post ist, erleidet sie eine Schmerzattacke im Oberbauch. Da die Schmerzen nach ca. zwei Stunden abklingen, macht sich Frau Trachsler noch keine weiteren Sorgen. Erst als sich am Donnerstagabend dasselbe Erlebnis wesentlich hartnäckiger wiederholt, sucht sie den Hausarzt auf. 

Die Schmerzen klingen jedoch trotz den Spritzen des Hausarztes nicht ab, im Gegenteil - es kommen Fieber, Schüttelfrost und eine gelbliche Verfärbung der Augen hinzu. Als der Hausarzt dies feststellt, beschliesst er am Freitagabend die notfallmässige Einweisung ans Magen Darm Zentrum Luzern. 

Der Ultraschall zeigt einen eingeklemmten Gallenstein mit begleitender Bauchspeicheldrüsen- Entzündung – ein lebensbedrohlicher Notfall, der rasches Handeln erfordert. Da der Gallestau zu einer bakteriellen Blutvergiftung geführt hat, wird noch am Wochenende ein Notfalleingriff nötig. Die hierfür rund um die Uhr auf Pikett stehenden Spezialisten des MDZ entfernen mit der Magen- Zwölffingerdarmspiegelung (ERCP) den Stein im Gallengang. 

Frau Trachsler geht es sofort besser und nach wenigen Tagen ist sie wieder zu Hause. Nach einer kurzen Erholungszeit tritt sie nochmals für einige Tage ins MDZ ein, um die Gallenblase mittels einer laparoskopischen (Schlüsselloch-Methode) Operation entfernenzu lassen  und somit das Leiden endgültig zu beseitigen.

Schwerpunkte

Gelbsucht (schmerzhaft)
Gallenkoliken
Gallenstein