6 Fragen an Barbara Egger, Pflegefachfrau HF, Kinderspital Luzern

17. November 2020

Lesezeit: 2 Minuten
78386 egger barbara webseitebanner

Warum haben Sie gerade diesen Beruf gewählt?

Weil ich gerne mit Menschen arbeite. Vor allem die Arbeit mit Kindern macht mir grosse Freude. Ich finde meinen Beruf sehr spannend und abwechslungsreich. Kein Tag ist wie der andere. Die Arbeit auf der Notfallstation gefällt mir sehr und ich schätze die gute Zusammenarbeit im Team. 

Was machen Sie den ganzen Tag bei der Arbeit? 

Wir behandeln auf der interdisziplinären Notfallstation Säuglinge und Kinder bis zum 16. Lebensjahr. Sie kommen zu uns bei Krankheit oder Unfall. Ich betreue die mir zugeteilten Kinder solange sie bei uns auf dem Notfall sind und dann entweder nach Hause dürfen oder auf die Station verlegt werden. Zu meinen Aufgaben gehört z.B. das Messen der Vitalparameter, Durchführen von Blutentnahmen, Legen von Infusion, Mithilfe bei Wundversorgungen, Verabreichen von Medikamenten, das Begleiten der Kinder zu Untersuchungen oder Operationen, die Instruktion der Kinder und deren Angehörigen und vieles mehr. In der digitalen Patientenakte wird alles erfasst und dokumentiert. 

Gibt es eine besonders lustige Episode mit einem Patienten / einer Patientin im Spital?

Die kleinen Patientinnen und Patienten bringen mich immer wieder zum lachen oder schmunzeln. Die Kinder erzählen häufig frisch von der Leber weg und es entstehen zum Teil lustige Ausdrücke wie zum Beispiel, "Ich ha d Seifiblöterli gha" anstelle von Spitze Blattern. 

Warum tragen Pflegende weisse Kleider?

Im Kinderspital tragen wir nicht nur weisse Kleider, sondern haben farbige Oberteile. Die Arbeitskleider werden vom LUKS zur Verfügung gestellt und werden täglich gewechselt. Die Spitalkleidung dient einerseits für ein einheitliches Erscheinungsbild und anderseits sind sie aus hygienischen Gründen wichtig. 

Darf man auch in Flipflops zur Arbeit erscheinen?

Nein, mit Flipflops darf man nicht zur Arbeit erscheinen. Gutes Schuhwerk ist für unseren Beruf wichtig, da wir viel laufen und man guten Halt braucht, wenn man z.B. Betten umherstossen muss. 

Warum sind im Kinderspital die meisten per Du?

Es ist persönlicher und macht die Zusammenarbeit etwas unkomplizierter. Bei den Kindern stellen wir uns auch mit dem Vornamen vor.

Zum Thema

Steckbrief

Mein Name
Barbara Egger

Mein Beruf
Pflegefachfrau HF, Notfallstation

Mein Lieblingsessen
Rösti und Bratwurst

Mein Lieblingsgetränk
Rivella

Mein Lieblingskinderbuch
Mein Esel Benjamin

Mein Lieblingsort im Spital
Eingangshalle

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.