MeinLUKS

MeinLUKS ist das Patientenportal des Luzerner Kantonsspitals, welches Sie durch Ihre Behandlungen begleitet.

Hier können Sie auf Ihrem Smartphone die MeinLUKS-App herunterladen

Weitere Informationen

Das ist MeinLUKS

Immer gut informiert

  • Sie haben jederzeit und von überall her Zugriff auf Ihre persönliche Patientenakte am LUKS.
  • In MeinLUKS sehen Sie jederzeit die Namen Ihrer behandelnden Ärzte und Therapeuten.
  • Alle Berichte zu Ihrer Behandlung sind auf MeinLUKS einsehbar.
  • Lassen Sie auch Ihren Hausarzt und Spezialisten an Ihrer Behandlung am LUKS teilhaben. Bestätigen Sie hierfür den Datenaustausch zwischen LUKS und Hausarzt/Spezialisten in der Rubrik «Fragebögen».

Einfach Termine verwalten

  • Haben Sie Terminpräferenzen? Hinterlegen Sie diese und machen Sie sie für das Kliniksekretariat sichtbar.
  • Sind Sie verhindert? Dann können Sie Ihren Termin über MeinLUKS absagen.

Aktiver an Ihrer Behandlung teilnehmen

  • Überprüfen und ergänzen Sie vor Ihrem Termin die Liste Ihrer aktuellen Beschwerden, Allergien, Impfungen usw.
  • Nutzen Sie dafür den ECheck-in.
  • Nehmen Sie neue Medikamente? Ergänzen Sie einfach die Liste Ihrer Medikamente – so geht beim nächsten Arztgespräch nichts vergessen. Die Ergänzungen müssen von Ihrem Arzt beim Termin bestätigt werden.

Ihre Angehörigen einbeziehen – Zugriff für Angehörige und Stellvertreter

  • Möchten Sie Ergebnisse und Diagnosen zu Hause mit Ihren Angehörigen besprechen? Möchten Sie Entscheide nicht allein treffen? Dann können Sie Ihren wichtigen Bezugspersonen als sogenannte «Stellvertreter» Zugriff auf Ihre Daten gewähren – und auch wieder entziehen.
  • Bei Erwachsenen kann Sie das Familienmitglied in MeinLUKS über «Meine Akte freigeben» dazu berechtigen. Bei Eltern muss der Zugriff in der Patientenakte des Kindes im Kinderspital vor Ort berechtigt werden. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Download.
  • Bitte beachten Sie, dass wir hierfür die folgenden Angaben dieser Personen benötigen: Name, Geburtsdatum sowie wenn möglich Anschrift, E-Mail-Adresse, Mobiltelefon-Nummer.

Wer kann sich registrieren

  • Patienten des Luzerner Kantonsspitals können sich bei uns im Spital für MeinLUKS registrieren. Minderjährige Patienten, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, müssen im Rahmen der Registrierung einen Stellvertreter ernennen. Als Eltern oder gesetzlicher Vertreter (z.B. Beistand) müssen Sie bestätigen und allenfalls nachweisen, dass Sie Inhaber der elterlichen Sorge bzw. gesetzlicher Vertreter des Patienten sind.

Sprechstunden über Video (Videokonsultation)

  • In einigen Kliniken können Sie mit Hilfe von MeinLUKS mit Ihrem Arzt von zuhause aus über Video sprechen. Ihr Arzt entscheidet, ob eine Videokonsultation durchgeführt werden kann.

Egal wann oder wo

  • Sie können immer und von überall her mit Ihrem Computer oder über die App mit dem Handy oder Tablet auf Ihre Informationen zugreifen.
  • Der Zugang ist freiwillig und kostenlos.
  • Sie können MeinLUKS jederzeit wieder deaktivieren.

Coronavirus 

  • Aufgrund der ausserordentlichen Lage rund um das neue Coronavirus werden einige Abteilungen mit Hilfe von MeinLUKS Videokonsultationen anbieten.
  • Patienten, die an einem der Standorte des LUKS auf eine COVID-19-Infektion getestet wurden, finden ihre Testergebnisse in MeinLUKS.

Ihre wichtigsten Funktionen in MeinLUKS

Übersicht Desktop

Übersicht am Computer

Übersicht Mobile

Übersicht auf dem Smartphone

Meinmenu final

Unter «Ihr Menü» finden Sie wichtige Daten und viele nützliche unten aufgeführte Funktionen rund um Ihre Gesundheit und Behandlung.

Testresultate final

Lassen Sie sich Ihre «Testresultate» von aktuellen und früheren Untersuchungen wie Laborwerte, Befundberichte usw. anzeigen.

Medikation final

Unter «Medikationen» finden Sie die Auflistung der Arzneimittel, die Sie derzeit einnehmen. Weitere Medikamente (z.B. selbst gekaufte) können Sie selbst hinzufügen.

Besuch final

Hier finden Sie alles rund um Ihre vergangenen und bevorstehenden «Besuche» am LUKS. Lesen Sie z.B. im Patientenkurzbericht nach, was Sie mit Ihrem Arzt besprochen haben.

Nachricht final

Über «Nachrichten» erhalten Sie in elektronischer Form eine Kopie der LUKS-Arztberichte an Ihren zuweisenden Arzt.

Personalisieren final

Unter der Rubrik «Personalisieren» können Sie verschiedene Kontoeinstellungen vornehmen. Hinterlegen Sie z.B. Ihr Profilfoto, Benachrichtigungsoptionen, Terminpräferenzen sowie Zugriffsberechtigungen Ihrer Angehörigen und Stellvertreter oder verknüpfen Sie Ihre Favoriten in der Menüleiste

Fragebögen final

Unter «Fragebögen» finden Sie die Einverständniserklärung zum Datenaustausch mit Ihrem Hausarzt sowie etwaige weitere klinikspezifische Fragebögen.

Kontakt

meinluks@luks.ch
Telefon 041 205 71 71

Formular Stellvertretung MeinLUKS (für erwachsene Patienten)

für Eltern und vertretungsberechtigte Personen

Formular Stellvertretung MeinLUKS (für Kinder)

für Eltern und sorgeberechtigte Personen

Electronic Portal MeinLUKS

Access authorisation for representatives

Electronic Portal MeinLUKS for children

Access authorisation for parents/legal representatives

Portail électronique MeinLUKS

Autorisation d’accès pour les représentants/représentantes

Portail électronique MeinLUKS pour les enfants

Autorisation d’accès pour les parents ou représentants légaux

LUKSLink

für Hausärzte oder zuweisende Fachärzte

  • Anne Oberli
    Anne Oberli, Bsc Ernährungsberaterin, LUKS Sursee
    Anne Oberli

    Wir versuchen den Patienten MeinLUKS als zusätzlichen Service anzubieten, der ihnen einen verbesserten Überblick über ihre Termin gibt.

     

    Anne Oberli, Bsc Ernährungsberaterin, LUKS Sursee
    Anne Oberli
    Anne Oberli, Bsc Ernährungsberaterin, LUKS Sursee

    Wir versuchen den Patienten MeinLUKS als zusätzlichen Service anzubieten, der ihnen einen verbesserten Überblick über ihre Termin gibt.

     

    Wie ist Ihr Bezug zum Patienten-Portal MeinLUKS?
    Da wir kein Sekretariat haben, machen wir unsere Patienten jeweils selbst auf MeinLUKS aufmerksam.

     

    Wann informieren Sie ihre Patienten über MeinLUKS?
    Das kann sowohl bei der Begrüssung als auch während oder nach der Beratung beispielsweise bei der Terminvereinbarung stattfinden. Der beste Zeitpunkt hängt stark mit dem Patienten zusammen.

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, MeinLUKS zu verwenden?
    Wir versuchen den Patienten MeinLUKS als zusätzlichen Service anzubieten, der ihnen einen verbesserten Überblick über ihre Termin gibt.

     

    Wie reagieren die Patienten auf MeinLUKS?
    Wir haben bisher keine negativen Rückmeldungen erhalten.

     

    Wie wäre Ihr Slogan für MeinLUKS?
    Alles auf einen Klick.

     

    Wie würden Sie MeinLUKS Ihrer Familie schmackhaft machen?
    Ich würde Sie darauf hinweisen, dass sie mit MeinLUKS alle wichtigen Informationen und Termine auf einen Blick in ihrem Smartphone finden.

     

    Wie könnte man sicherstellen, dass der Einsatz von MeinLUKS ganz selbstverständlich wird?
    Ich denke, bei der jüngeren Generation wird dies automatisch passieren und bei der älteren Generation sehe ich es nicht als erstrebenswert an.

     

    Seit wann sind Sie am LUKS?
    Seit 2013.

     

    Was treibt Sie an?
    Die Liebe und der Kontakt zu den Menschen. Es erfüllt mich mit Freude und Energie, wenn ich jemandem mit meinem Wissen und Handeln auf seinem Weg weiterhelfen kann. 

     

  • nab-k-
    Dr. med. Kathrin Schwedler, Leitende Ärztin Brustzentrum, LUKS Luzern Seidenhof
    nab-k-

    Als onkologisch tätige Ärztin schätze ich es sehr, dass ich Berichte und Informationen in MeinLUKS situativ freischalten kann.

    Dr. med. Kathrin Schwedler, Leitende Ärztin Brustzentrum, LUKS Luzern Seidenhof
    nab-k-
    Dr. med. Kathrin Schwedler, Leitende Ärztin Brustzentrum, LUKS Luzern Seidenhof

    Als onkologisch tätige Ärztin schätze ich es sehr, dass ich Berichte und Informationen in MeinLUKS situativ freischalten kann. Es ist wichtig, dass ich den Befund zuerst persönlich mit der Patientin besprechen kann. Erst dann schalte ich die Unterlagen für sie frei. Die persönliche Kommunikation ist bei der Vermittlung der Diagnose von zentraler Bedeutung.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Ich betreue täglich Patientinnen, bei denen ich sehe, dass sie die App aktiviert haben.

     

    Wie und wann informieren Sie die Patienten zu MeinLUKS?
    Die Patienten werden direkt bei der ersten Ankunft im Brustzentrum durch die medizinischen Praxisassistentinnen orientiert und erhalten die Infobroschüre.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, MeinLUKS zu verwenden?
    Wir argumentieren eigentlich nicht. Wir bieten es als Option an und die Patienten können dann selbst entscheiden, ob sie das Tool nutzen möchten.

     

    Verhalten sich Patienten, die MeinLUKS verwenden, anders als die übrigen Patienten?
    Nein, aber sie sind durchschnittlich jünger.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende, wenn Patienten MeinLUKS verwenden?
    Patienten können ihre Termine direkt einsehen. Wir kommunizieren diese aber dennoch immer auch telefonisch.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente, um Mitarbeitende von MeinLUKS zu überzeugen?
    Müssen wir die Mitarbeitenden «überzeugen»? Dieses Tool ist implementiert, fortschrittlich und zeitgemäss. Damit ist klar, dass alle Patienten über die Nutzungsoption orientiert werden.

     

    Wie würden Sie MeinLUKS Ihrer Familie schmackhaft machen?
    Ich würde die Funktion als unkompliziertes Terminportal empfehlen.

     

    Wie könnte man MeinLUKS noch besser zu den Patienten bringen?
    Muss man das? Ich denke, dies ist ein deutlich altersabhängiger Prozess. Patienten, die im Alltag ein Smartphone nutzen, werden die Funktion attraktiv finden.

     

    Wie könnte MeinLUKS in zehn Jahren aussehen?
    Vermutlich ganz anders.

     

    Hat MeinLUKS die Zusammenarbeit mit dem Patienten verändert?
    Nein, grundsätzlich nicht. Als onkologisch tätige Ärztin schätze ich es sehr, dass ich Berichte und Informationen in MeinLUKS situativ freischalten kann. Es ist wichtig, dass ich den Befund zuerst persönlich mit der Patientin besprechen kann. Erst dann schalte ich die Unterlagen für sie frei. Die persönliche Kommunikation ist bei der Vermittlung der Diagnose von zentraler Bedeutung.

     

    Wie könnte man sicherstellen, dass der Einsatz von MeinLUKS ganz selbstverständlich wird?
    Man müsste alle Patienten mit einem Smartphone ausstatten und entsprechende Schulungen anbieten.

     

    Seit wann sind Sie am LUKS?
    2012.

     

    Was treibt Sie an?
    Immer noch die Freude an meinem Beruf.

     

    Was freut Sie an LUKiS am meisten?
    In vielerlei Hinsicht ist es dem Vorgängertool überlegen.

     

    Schauen Sie privat Arztserien?
    Selten, aber manchmal ist es nett, den anderen bei der Arbeit zuzuschauen.

     

  • nab-k-
    Dr. med Philippe Posso, Oberarzt Chirurgie, Physician Builder LUKiS LUKS Sursee
    nab-k-

    Mitarbeitende können sich primär auf unsere Patienten fokussieren, statt in die Jahre gekommene Workflows zu kompensieren.

     

    Dr. med Philippe Posso, Oberarzt Chirurgie, Physician Builder LUKiS LUKS Sursee
    nab-k-
    Dr. med Philippe Posso, Oberarzt Chirurgie, Physician Builder LUKiS LUKS Sursee

    Mitarbeitende können sich primär auf unsere Patienten fokussieren, statt in die Jahre gekommene Workflows zu kompensieren.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Ein super Tool. Wird leider noch nicht genügend verwendet und noch nicht genug mit Fragebögen, Patientenhinweisen usw. befüllt.

     

    Wie informieren Sie die Patienten zu MeinLUKS?
    In der Regel bei der Anmeldung in der Sprechstunde oder auch während des Spitalaufenthalts.

     

    Ist diese Patienteninfo zu MeinLUKS schon optimal?
    Wir leben im 2021. Es sollte ein Video auf unserer Homepage geben, das die Vorteile von MeinLUKS für Patienten zeigt. Und auch ein kleines Step-by-Step-Video für die Anmeldung. MeinLUKS ist noch nicht genug auf unserer Website sichtbar.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, MeinLUKS zu verwenden?
    Empowerment, Information; die Möglichkeit, Termine zu sehen und zu verschieben.

     

    Verhalten sich Patienten, die MeinLUKS verwenden, anders?
    Eigentlich nicht. Wir sehen, ob Patienten MeinLUKS haben oder nicht. Ich merke da keinen Unterschied.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende?
    Es gibt nur Vorteile, aber wir müssen Fragebögen und Medikamente von Patienten dokumentiert erhalten. Das bedeutet Zeitgewinn, diskrete Daten usw.

     

    Was sind Ihre besten Argumente, um Mitarbeitende von MeinLUKS zu überzeugen?
    Man muss nicht Mitarbeitende überzeugen. Wir müssen eine gemeinsame Vision haben. Eine Vision von einem Spital mit einer Dokumentation, die qualitativ besser ist, schneller ist und Intelligenz triggern kann. So schaffen wir einen effizienten Arbeitsalltag. Mitarbeitende können sich dann primär auf unsere Patienten fokussieren, statt in die Jahre gekommene Workflows zu kompensieren.

     

    Was ist das Beste am LUKS?
    Dass ich die Möglichkeit habe, die Zukunft zu gestalten.

     

    Auf welche Frage hätten Sie gerne eine Antwort?
    Leben wir in einer Computersimulation? Was treibt Sie an? Dass ich jeden Tag etwas Gutes für einen Patienten machen kann. Dass ich jeden Tag einem für mich perfekten Klinikinformationssystem näher komme. Und dass mir die Arbeit Spass macht.

     

    Welche Patientenfrage ist Ihnen die liebste?
    «Was kann ich tun, um meine postoperative Erholung zu optimieren?»

  • roos adrienne portrait
    Adrienne Roos, Klinikmanagerin Adipositaszentrum, LUKS Luzern
    roos adrienne portrait

    Mit MeinLUKS gewinnen Sie Einblick in die persönliche Behandlung am LUKS.

     

    Adrienne Roos, Klinikmanagerin Adipositaszentrum, LUKS Luzern
    roos adrienne portrait
    Adrienne Roos, Klinikmanagerin Adipositaszentrum, LUKS Luzern

    Mit MeinLUKS gewinnen Sie Einblick in die persönliche Behandlung am LUKS.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Das Adipositaszentrum hat bereits im Dezember 2019 MeinLUKS eingeführt. Wir machen jeden Tag möglichst viele Patienten auf die App aufmerksam. Auch privat verwende ich die App und habe von den Vorteilen profitiert.

     

    Wie informiert Ihre Abteilung die Patienten zu MeinLUKS?
    Bisher wurden die Patienten beim Erstkontakt im Zentrum darauf aufmerksam gemacht. Das Sekretariat informiert über die Inhalte und händigt die Broschüre aus. Neu werden die Patienten bereits beim ersten Telefonkontakt darauf aufmerksam gemacht.

     

    Was wäre Ihr Slogan für MeinLUKS?
    Mit MeinLUKS Einblick gewinnen in die persönliche Behandlung am LUKS.

     

    Was treibt Sie an?
    Neue Ideen, Veränderungen, motivierte Mitarbeitende.

     

    Welches ist Ihr Lieblingsarbeitstag?
    Mittwoch ist mein produktivster Tag. Begründen kann ich es nicht.

     

    Was sind die besten Patientensituationen, um MeinLUKS dem Patienten vorzuschlagen?
    Telefonkontakt für Terminvereinbarungen, beim Eintritt ins Zentrum am Empfang, während der Sprechstunde.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten MeinLUKS, zu verwenden?
    Sehr gute Terminübersicht über alle Termine, Einsicht in Sprechstundenberichte, Möglichkeit für die Durchführung von Videokonsultationen.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende, wenn Patienten MeinLUKS verwenden?
    Weniger telefonische Terminnachfragen von bereits geplanten Terminen.

     

    Wenn Sie zaubern könnten, was würden Sie am LUKS zaubern?
    Mehr finanzielle Mittel und Fachkräfte, um LUKiS zügig weiterzuentwickeln.

     

    Worauf sind Sie stolz (beruflich oder privat)?
    Bereits die Hälfte meines Lebens am LUKS zu arbeiten.

     

    Was wünschen Sie sich für 2021?
    Wieder mal einen Arbeitstag ohne Maske.

  • walting matthias portrait
    Dr. med Matthias Walting, Leitender Arzt Chirurgie, LUKS Luzern
    walting matthias portrait

    Wir freuen uns über bestens informierte Patienten. Informierte Patienten bedeuten Sicherheit, für den Patienten selber, aber auch für mich.

     

    Dr. med Matthias Walting, Leitender Arzt Chirurgie, LUKS Luzern
    walting matthias portrait
    Dr. med Matthias Walting, Leitender Arzt Chirurgie, LUKS Luzern

    Wir freuen uns über bestens informierte Patienten. Informierte Patienten bedeuten Sicherheit, für den Patienten selber, aber auch für mich.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Als Arzt schaue ich, ob meine Patienten MeinLUKS abonniert haben; wenn dem so ist, habe ich ein besonderes Augenmerk auf die Korrektheit der Daten in der KG. Als Patient erhalte ich meine Testresultate auf diesem Weg zugestellt.

     

    Wie informieren Sie zu MeinLUKS?
    Vor der Sprechstunde werden die Patienten vom Sekretariat auf MeinLUKS aufmerksam gemacht. Das System wird in kurzen Worten erläutert und es wird gefragt, ob der Patient MeinLUKS haben möchte.

     

    Was sind einige Vorteile von Mein-LUKS?
    Die medizinischen Dokumente an einem einheitlichen Ort gespeichert und abholbereit zu wissen und die Möglichkeit der telefonisch durchzuführenden Sprechstunde. Der Patient muss nicht extra noch mal kommen für beispielsweise eine Anästhesievorbesprechung.

     

    Verhalten sich Patienten, die MeinLUKS verwenden, anders als die übrigen Patienten?
    Ja, schon. Sie sind mehr interessiert an ihrer Gesundheit respektive an deren Dokumentation. Sie fragen schon ab und zu, wieso sie jetzt dieses und jenes Dokument nicht erhalten haben.

     

    Was treibt Sie an?
    Ein wertvolles Teammitglied zu sein.

     

    Was wäre Ihr Slogan für MeinLUKS?
    MeinLUKS – das Portal für Ihre Gesundheit.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente, Mitarbeitende von MeinLUKS zu überzeugen?
    Wir freuen uns über bestens informierte Patienten. Informierte Patienten bedeuten Sicherheit, für den Patienten selber, aber auch für mich. Über seine Termine weiss auch der Patient bestens Bescheid, sodass Mitarbeitende hier ein bisschen aus der Pflicht genommen werden können.

     

    Wie würden Sie MeinLUKS Ihrer Familie schmackhaft machen?
    Informiert euch und teilt eure Gesundheitsdaten mit mir, sodass wir es dann gemeinsam besprechen können.

     

    Verraten Sie uns bitte Ihre drei besten Tipps in Zusammenhang mit MeinLUKS.
    Vor dem Patientenkontakt kurz checken, ob der Kunde MeinLUKS abonniert hat. Entsprechend dann Ordnung in der Krankengeschichte
    halten (vor allem bezüglich Medikamenten) und die Dokumente (Briefe) zeitgerecht erstellen.

     

    Was ist das Beste am LUKS?
    Die Grösse. Es ist gross genug für viele Disziplinen und damit für viel Know-How.

     

    Was freut Sie an LUKiS am meisten?
    Ein System zu haben, welches seitens des Programmherstellers weiterentwickelt wird, sodass die Software nicht schon bald überholt ist und wieder ersetzt werden muss.

     

    Schauen Sie Arztserien?
    Früher nicht, jetzt auch nicht. Zwischendrin während sechs Monaten «Grey’s Anatomy» und vorher einige Episoden von «Royal Pains».

  • nab-k-
    Nadzie Hamza, med. Praxisassistentin Ambulatorium Nephrologie, LUKS Luzern
    nab-k-

    Die Patienten schätzen es sehr, Zugriff auf die eigenen Daten zu haben.

     

    Nadzie Hamza, med. Praxisassistentin Ambulatorium Nephrologie, LUKS Luzern
    nab-k-
    Nadzie Hamza, med. Praxisassistentin Ambulatorium Nephrologie, LUKS Luzern

    Die Patienten schätzen es sehr, Zugriff auf die eigenen Daten zu haben.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Wir haben chronisch kranke Patienten, welche regelmässig zu Kontrollen kommen und zum Beispiel Laborkopien nach Hause gesendet bekommen wollen. Mit MeinLUKS erübrigt sich das häufig.

     

    Wie informieren Sie die Patienten zu MeinLUKS?
    Die Patienten werden entweder bei uns am Empfang angesprochen oder durch den Arzt in der Sprechstunde.

     

    Was sind die besten Patientensituationen, um MeinLUKS dem Patienten vorzuschlagen?
    Bei uns ist es meistens nach der Sprechstunde, wenn der nächste Termin gebucht wird.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, MeinLUKS zu verwenden?
    Sie können jederzeit die Termine nachschauen. Oft werden wir angerufen, da Patienten die Terminkarten verloren haben. Sie können auf ihre Laborwerte und Berichte zugreifen.

     

    Verhalten sich Patienten, die MeinLUKS verwenden, anders als die übrigen Patienten?
    Es kommen weniger Rückfragen zu Terminen.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende, wenn Patienten MeinLUKS verwenden?
    Es reduziert die vielen Telefongespräche (effizienteres Arbeiten).

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente, um Mitarbeitende von MeinLUKS zu überzeugen?
    Ist von Abteilung zu Abteilung anders, da die Aufgabenbereiche verschieden sind. Bei uns ist es definitiv die Reduktion der Telefonanrufe.

     

    Wie würden Sie MeinLUKS Ihrer Familie schmackhaft machen?
    Man hat eine bessere Übersicht über den Verlauf der Krankheitsgeschichte.

     

    Was ist das Beste am LUKS?
    Die Mitarbeitenden ;-)

     

    Werden Ihnen viele Patientenfragen gestellt?
    Sehr viele, wir sind quasi die ersten Ansprechpartner der Patienten.

     

    Wie könnte man MeinLUKS noch besser zu den Patienten bringen?
    Vielleicht Werbeplakate dazu in den Abteilungen. Da könnten die Patienten uns fragen, wenn wir einmal nicht daran denken, dieses Thema anzusprechen.

     

    Hat MeinLUKS die Zusammenarbeit mit dem Patienten verändert oder wie sollte es verändert werden?
    Ja, ich finde schon. Ich denke, die Patienten schätzen es sehr, Zugriff auf die eigenen Daten zu haben.

  • bittel eliane webseiteportraitbreit
    Eliane Bittel, Chefarztsekretärin, Vertretung Administration im LUKiS-Projekt
    bittel eliane webseiteportraitbreit

    Mit MeinLUKS haben unsere Patienten einen besseren Überblick über ihr Behandlungsteam und ihre nächsten Termine am LUKS.

    Eliane Bittel, Chefarztsekretärin, Vertretung Administration im LUKiS-Projekt
    bittel eliane webseiteportraitbreit
    Eliane Bittel, Chefarztsekretärin, Vertretung Administration im LUKiS-Projekt

    Mit MeinLUKS haben unsere Patienten einen besseren Überblick über ihr Behandlungsteam und ihre nächsten Termine am LUKS.

  • rhein straub dorothee webseiteportraitbreit
    Dr. med. Dorothée Rhein, Straub, Co-Chefärztin Medizin / Leiterin Notfallstation Sursee
    rhein straub dorothee webseiteportraitbreit

    Unsere Patienten sind dank MeinLUKS besser über ihren Behandlungsablauf am LUKS informiert.

    Dr. med. Dorothée Rhein, Straub, Co-Chefärztin Medizin / Leiterin Notfallstation Sursee
    rhein straub dorothee webseiteportraitbreit
    Dr. med. Dorothée Rhein, Straub, Co-Chefärztin Medizin / Leiterin Notfallstation Sursee

    Unsere Patienten sind dank MeinLUKS besser über ihren Behandlungsablauf am LUKS informiert.

  • Jasmine Kummer
    Jasmine Kummer, Arztsekretärin mbA, LUKS Luzern Kinderspital
    Jasmine Kummer

    MeinLUKS ist eine Chance, unsere Patienten direkt zu erreichen. Ich sehe zukünftig eine Zeitersparnis und eine ökonomische und ökologische Optimierung, wenn z.B.

    Jasmine Kummer, Arztsekretärin mbA, LUKS Luzern Kinderspital
    Jasmine Kummer
    Jasmine Kummer, Arztsekretärin mbA, LUKS Luzern Kinderspital

    MeinLUKS ist eine Chance, unsere Patienten direkt zu erreichen. Ich sehe zukünftig eine Zeitersparnis und eine ökonomische und ökologische Optimierung, wenn z.B. keine Briefkopien, verbindliche Terminvorschläge, Fragebögen usw. in Papierform mehr versendet werden müssen.

     

    Wie informieren Sie die Patienten zu MeinLUKS?
    Begonnen haben wir mit einer Pilotklinik in der pädiatrischen Tagesklinik, was sehr gut funktioniert hat. Seit Anfang Februar werden die
    Registrierungen nun im gesamten ambulanten Bereich des Kinderspitals durchgeführt. Die Patienten werden jeweils am Empfangsschalter oder allenfalls auch durch den Arzt selbst informiert und für MeinLUKS begeistert. Ebenfalls wird im Kinderspital seit Februar ein kleiner Hinweistext mit dem verbindlichen Terminvorschlag mitgeschickt, damit sich Eltern schon vor der Konsultation mit dem Thema befassen können. Ist diese Patienteninfo
    zu MeinLUKS schon optimal? Aktuell finden wir die Infos ausreichend. Vielleicht wären aber mit der Zeit zusätzliche Infoständer, z.B. im Wartebereich, sinnvoll.

     

    Was sind die besten Patientensituationen, um MeinLUKS dem Patienten vorzuschlagen?
    Beim Empfangsschalter der jeweiligen Klinik, in einer ruhigen Minute auf den Stationen oder im Gespräch mit dem Arzt.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, MeinLUKS zu verwenden?
    Die Eltern haben jederzeit Zugriff auf alle Termine des Kindes, Sprechstundenbriefe sowie Resultate.

     

    Verhalten sich Patienten, die MeinLUKS verwenden, anders?
    Hätten wir aktuell noch nicht bemerkt. Ein Zugriff auf die komplette Patientenakte des eigenen Kindes kann jedoch zusätzliche Fragen aufwerfen. Wir sind aber optimistisch, diese Herausforderung mit den Eltern zu meistern.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende, wenn Patienten MeinLUKS verwenden?
    Ich denke schon, dass MeinLUKS langfristige Vorteile haben wird, aktuell sind diese aber noch sehr schwer abzusehen. Jede Neuerung
    birgt zu Beginn einen Mehraufwand sowie Ängste und Sorgen.

     

    Würden Sie nochmals den gleichen Beruf wählen?
    Mir wurde kürzlich gesagt, dass ich eine gute Anwältin abgegeben hätte, allenfalls würde ich eine Karriere in diesem Bereich starten.

     

    Was ist das Beste am LUKS?
    Ein zentraler Arbeitgeber im schönsten Kanton der Schweiz.

     

    Schauen Sie Arztserien?
    Ich bin ein kleiner Serien-Junkie und schaue sehr, sehr viele Serien. Darunter auch Arztserien wie «Grey’s Anatomy» oder «Chicago Med». Damit kann ich sehr gut entspannen.

  • Simone Müller
    Simone Müller, Applikationsanalystin MeinLUKS & LUKSLink, LUKS Luzern
    Simone Müller

    Die Termine werden nicht mehr vergessen und ich sehe die Korrespondenz zwischen LUKS und meinem Hausarzt oder Dritten.

     

    Simone Müller, Applikationsanalystin MeinLUKS & LUKSLink, LUKS Luzern
    Simone Müller
    Simone Müller, Applikationsanalystin MeinLUKS & LUKSLink, LUKS Luzern

    Die Termine werden nicht mehr vergessen und ich sehe die Korrespondenz zwischen LUKS und meinem Hausarzt oder Dritten.

     

    Wie ist Ihr Bezug zu MeinLUKS?
    Ich betreue, «flicke» und verbessere als Fachperson die Funktionen.

     

    Was sind dabei Ihre besten Argumente für Patienten, um MeinLUKS zu verwenden?
    Einsicht in meine Termine, Briefe oder Rechnungskopien (u.a.), Testresultate und Medikamente, Selbiges von meinen allenfalls verlinkten Angehörigen.

     

    Welche Vorteile hat MeinLUKS für Mitarbeitende, wenn Patienten MeinLUKS verwenden?
    Termine werden wahrgenommen und nicht vergessen, Möglichkeit zur direkten Dokumenteinsicht, z.B. Covid-
    Resultat ersetzt Anruf, schriftliche Terminabsagen unterbrechen die Arbeit nicht, Terminabsagen werden gemacht, anstatt einfach nicht zu
    erscheinen. Fragebögen, Datenaustauschformulare und GK können vor der Sprechstunde ausgefüllt werden, daraus resultiert Zeitersparnis, weniger Papierverbrauch und weniger Aufwand. Videokonsultationen ermöglichen eine umfassendere Betreuung als über das Telefon.

     

    Was sind Ihre besten Argumente, um Mitarbeitende von MeinLUKS zu überzeugen?
    Es ist unsere Dienstleistung am Patienten. Digitalisierung ist notwendig und trägt zur Patientenzufriedenheit bei.

     

    Wie würden Sie MeinLUKS Ihrer Familie schmackhaft machen?
    Die Termine werden nicht mehr vergessen und ich sehe die Korrespondenz zwischen LUKS und meinem Hausarzt oder Dritten.

     

    Verraten Sie uns bitte Ihre drei besten Tipps in Zusammenhang mit MeinLUKS.

    1. Die Aktivierung ist ein Aufwand von einer Minute (Icon neben Storyboard wählen, Versand des Codes erfolgt per SMS oder E-Mail).
    2. Direkt mit Patienten vor Ort Registrierung vornehmen, denn das ist evtl. die grösste Hürde.
    3. Förderung des ECheck-In und Hinweis auf Funktionen von MeinLUKS.

     

    Hat MeinLUKS die Zusammenarbeit mit dem Patienten verändert oder wie sollte es verändert werden?
    Umsichtigere Schreibweise in Briefen, akkurates Notieren von Medikamenten und diversen Behandlungen. Neu liest der Patient mit.

     

    Wie könnte man MeinLUKS noch besser zu den Patienten bringen?
    Elektronische Signatur implementieren, sodass mehr Formulare auf MeinLUKS zur Verfügung stehen könnten, anstatt viele verschiedene gedruckte pro Abteilung.

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).