8 Fragen an Michael Seeger, Spitalfacharzt, Kinderspital Luzern

22. Oktober 2020

Lesezeit: 2 Minuten
205124 seeger michael webseiteportraitbreit

Warum haben Sie gerade diesen Beruf gewählt?

Der Beruf ist sehr spannend, abwechslungsreich und sinnvoll. Ich bin sehr gerne Arzt, besonders im Kinderspital.

Was machen Sie den ganzen Tag bei der Arbeit?

Kinder untersuchen, Kinder selber oder mit anderen Ärzten operieren, mit den Eltern sprechen, kranke und operierte Kinder auf der Station besuchen und halt auch viel Schreibtischarbeit.

Gibt es eine lustige Episode mit einem Patienten / einer Patientin?

Es gibt viele schöne Dinge, die mir immer wieder passiert sind, aber natürlich leider auch traurige. Zum Glück jedoch mehr schöne. Und auch lustige. Ich muss immer mitlachen, wenn ich ein Kind, das so kitzlig ist, an den Füssen oder am Bauch untersuche und es die ganze Zeit lacht und gar nicht ruhig liegen kann.

Warum tragen Ärzte weisse Kleider?

Inzwischen dürfen wir ja auch bunte T-Shirts im Kinderspital tragen, damit kleine (und auch grössere) Kinder weniger Angst vor uns haben. Aber es sollten schon Kleider sein, die durch die Spitalwäscherei gewaschen werden können, sonst nimmt man die Bakterien und Viren aus dem Spital am Abend mit nach Hause. Und weisse Kleider kann man irgendwie besser waschen. Fragt mal euer Mami, warum (oder euren Papi, falls der zu Hause wäscht).

Darf man auch in Flipflops zur Arbeit erscheinen?

Dürfen und sollen ist nicht immer das Gleiche, wahrscheinlich darf man nicht, aber man soll auch nicht. Wenn einem so ein Patientenbett über den nackten Zeh rollt, kann das ganz schön wehtun.

Was wollten Sie schon immer den kleinen Patientinnen und Patienten sagen?

Auch wenn manchmal Sachen im Spital passieren, die nicht so schön sind oder sogar ein bisschen wehtun, ist es doch oft auch sehr lustig hier. Nicht nur wenn die Clowns zu Besuch kommen.

Warum sind im Kinderspital die meisten per Du?

Da kann ich gar nicht sagen, warum. Aber mir gefällts.

Warum arbeiten im Kinderspital so viele Frauen?

Och, hier gibt es auch viele nette Männer, aber es stimmt schon, vor allem bei den Pflegenden gibt es mehr Pflegefachfrauen als -männer.

Zum Thema

Steckbrief

Mein Name
Michael Seeger

Mein Beruf
Spitalfacharzt

Mein Lieblingsessen
Lasagne

Mein Lieblingsgetränk
Kalte Milch, Getränke von der
schottischen Insel Islay

Mein Lieblingskinderbuch
Zacharias Walfischzahn,
Michel aus Lönneberga, Gaius,
Lausbub aus Rom

Mein Lieblingsort im Spital
Bei der Kaffeemaschine
auf Station 1 West

Meine persönlichen Marotten
Meine Frau sagt, ich lese abends
zu lange im Bett.

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.