Moderner Aufwachraum für Kinderspital Luzern dank Fischbacher-Labhardt-Spitalstiftung

Die Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt Spitalstiftung unterstützt das Kinderspital Luzern bei der Entwicklung des Aufwachraums der Kinderchirurgie.
Die Zuwendung von 800 000 Franken ist der höchste von der Stiftung gesprochene Beitrag seit dem Bau des Kinderspitals.

21. Februar 2018

Lesezeit: 2 Minuten
LUKS Fischbacher Labhardt Spitalstiftung

Seit Jahrzehnten unterstützt die Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt Spitalstiftung das Kinderspital Luzern. Das Kinderspital hat zuletzt mit ihrer Hilfe bei der Weiterentwicklung der minimal-invasiven Chirurgie und der Erstellung eines voll integrierten Operationssaals (OR1) wichtige Meilensteine erreichen können.

Nun ermöglicht die Stiftung die Realisierung eines weiteren wichtigen Projekts. Die Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt-Spitalstiftung hat entschieden, dem Luzerner Kantonsspital (LUKS) 800 000 Franken für den Aufwachraum im Kinderspital zukommen zu lassen. Prof. Dr. med. Thomas J. Neuhaus, Leiter des Kinderspitals und Chefarzt Pädiatrie, freut sich mit Prof. Dr. med. Philipp Szavay, Chefarzt Kinderchirurgie: «Dank dieser Unterstützung kann im Aufwachraum die Betreuung der Patienten durch die Pflege und die Anästhesie nach Operationen den modernsten Standards angepasst werden.»

Moderner Aufwachraum voraussichtlich ab Mai 2018 in Betrieb

Susanne Suter-Wick, Präsidentin der Stiftung, sieht in der Modernisierung des Aufwachraums ein wichtiges Element zur Förderung der Kindermedizin: «Wir freuen uns, dass wir einen aktiven Beitrag zur Entwicklung des Kinderspitals leisten können. Das Kinderspital Luzern erbringt Leistungen auf top Niveau; dies ist ganz im Sinne unserer Stifterin.»

«Wir sind der Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt-Spitalstiftung zu grossem Dank verpflichtet», so Benno Fuchs, CEO/Direktor des LUKS. «Gerade dank Institutionen wie der Spitalstiftung können wir wichtige Projekte am Kinderspital gezielt vorantreiben.»

Die Arbeiten am Aufwachraum werden in den nächsten Wochen aufgenommen.
Die Inbetriebnahme ist am 1. Mai 2018 geplant.

Die Fischbacher-Labhardt-Spitalstiftung

Das Kinderspital Luzern verdankt seinen Ursprung der im Jahre 1960 errichteten Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt Spitalstiftung. Es handelt sich um eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Luzern, welche dem Kinderspital jährlich einen Grossteil des Ertrags ihres Stiftungsvermögens direkt als Betriebsbeitrag zur Verfügung stellt. Mit dem restlichen Jahresertrag kann der Stiftungsrat besondere Bedürfnisse des Kinderspitals finanzieren. Die Stiftung untersteht der kantonalen Stiftungsaufsicht.

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Unternehmenskommunikation
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.