«Natürlich freut mich positives Feedback ganz besonders.»

Bernd Kerngast im Portrait (Leiter Hauptküche LUKS Sursee)

30. November 2018

Bernd Kerngast, Leiter Hauptküche LUKS Sursee, im Portrait

Als Leiter der Hauptküche am LUKS Sursee bin ich für die Planung und Sicherstellung einer termingerechten Produktion der Patienten- und Mitarbeiterverpflegung zuständig. Dafür braucht es vorausschauende Planung in diversen Punkten, beispielsweise beim rechtzeitigen Einkauf der Lebensmittel anhand der Menüpläne oder bei der Einsatzplanung der Mitarbeitenden. Für einen reibungslosen Ablauf braucht es aber auch gut funktionierende Schnittstellen innerhalb der Küche sowie zu den Verpflegungsverantwortlichen auf den Stationen und zu unseren externen Kunden. Wir sind darauf angewiesen, dass die Menübestellungen der Patienten und Kunden korrekt ausgeführt werden. Ansonsten könnte das vor allem bei Patienten mit Allergien und Unverträglichkeiten zu gesundheitlichen Problemen führen.

Flexibilität und der Wille zur Verbesserung

Das Spannende an meinem Job ist, dass man nie genau weiss, was der Tag mit sich bringt. Wenn das Telefon bereits vor 6.00 Uhr läutet, heisst das in der Regel, dass Flexibilität verlangt wird. Es kann sein, dass eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter krank ist, eine erwartete Lieferung nicht kommt oder es eine kurzfristige Änderung der Bestellmenge gibt. In solchen Situationen müssen wir umstellen können und das bedingt die Bereitschaft des ganzen Teams.

Wir arbeiten auch ständig daran, uns zu verbessern. Vor allem im Bereich Lebensmittelverschwendung gibt es viel Potenzial. Zusammen mit « United against waste » haben wir im ganzen Monat März alle Lebensmittelabfälle aus der Küche, von Patienten und den Mitarbeitenden getrennt gesammelt und gewogen. Wir wollten feststellen, welche Menge der verschiedenen Lebensmittel im Abfall landet. Nach Abschluss dieser Studie werden wir sicher einige Massnahmen treffen können, um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Strategie für einen erfolgreichen Tag

Ich arbeite gerne für das grosse Ganze und es macht mir Spass, meinen Beitrag zum Wohlbefinden der Patienten, Mitarbeitenden und Kunden zu leisten. Die Arbeit im Team und mit den Schnittstellen finde ich immer wieder spannend und befriedigend. Natürlich freut mich positives Feedback ganz besonders. Meine Strategie für einen erfolgreichen Tag ist ganz simpel. Ich nehme mir kurz Zeit und geniesse den Morgen ganz bewusst in Ruhe, gerne auch mal ohne Zeitungen oder andere Medien. Für Situationen, die ich persönlich nicht verändern oder beeinflussen kann, versuche ich möglichst keine Energie zu verschwenden.

Offene Stellen

Wir suchen laufend Talente, welche sich am Luzerner Kantonsspital einbringen möchten.