Sie bringen Frühlingsfarben ins LUKS-Gelände

Vier Jahreszeiten, fünfzehn Hektaren Areal, ein eingespieltes Team. Die hauseigene Gärtnerei des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) sorgt für ein frisches und gepflegtes Aussehen des Spitalareals. Und dahinter steckt viel Arbeit - bis zu 22'000 Stunden im Jahr, genauer gesagt.

8. April 2020

Lesezeit: 3 Minuten
dscn2082

Für Markus Meister, Leiter der LUKS Gärtnerei, und sein Team sind die Pflege und Instandhaltung des Spitalareals eine Herzensangelegenheit. Mit grosser Hingabe kümmern sie sich um das Aussehen der LUKS-Anlage nach dem Vorsatz «gepflegt und nicht steril». Bäume, Sträucher, Bodenbedeckung, Wiesen und Hecken - darum kümmern sich unsere Gärtnerinnen und Gärtner das ganze Jahr über. Aber das ist nur ein Teil ihres vielfältigen Aufgabenbereiches.

Neben dem Parkunterhalt betreut das Team ebenfalls die Strassen-, Fuss- und Aufenthaltsbereiche wie den Kinderspielplatz und die Raucherbereiche auf dem Areal. Strassen müssen ebenfalls  zu allen Jahreszeiten befahrbar und Dächer, Rinnen sowie Balkone vom Laub befreit sein. Auch Planung und Ausführungsarbeiten bei Gebäudesanierungen oder Neubauprojekten gehören zu den Aufgaben samt Umgebungs- und Flachdachgestaltung gemäss einem internen Freiraumkonzept.

Blumenschmuck für bis zu 140 Schalter

Die Innenbegrünung ist ein weiterer Aufgabenbereich. Die Gärtnereicrew  bestückt intern bis zu 140 Schalter der verschiedenen Abteilungen mit saisonalem Blumendekor, giesst und pflegt die Topfpflanzen in den Warte- und Aufenthaltsbereichen und verleiht unseren Restaurants einen naturverbundenen «Touch».

Ein besonders bewundernswertes Projekt der Gärtnerei ist die Wand im feingut-Restaurant des  Hauptgebäudes, die über acht Jahre lang in Eigenregie weiterentwickelt worden ist. Markus Meister erinnert sich an die Hürden, eine geeignete Lösung zur Begrünung des Essbereichs zu finden:  «Ein grosses Problem war der Platzmangel, aber auf etwas Grünes wollte man nicht verzichten. Eine mögliche Lösung war deshalb Vertikalbegrünung».   

Besonders an dieser in Zusammenarbeit mit einer Basler Architektin realisierten Wand sind nicht nur die verschiedenen Pflanzenarten, die sie schmücken. Zu sehen ist als spezielles Merkmal auch eine philosophische Botschaft, die Markus Meister im Schlaf eingefallen ist.  «Die Wand sollte etwas aussagen. Irgendwann mal in den frühen Morgenstunden, als ich im Bett erwacht bin, hatte ich das Gefühl, die Wand sollte die Grundelemente des Lebens in Form von chinesischen Zeichen vermitteln.»

img 6492

Die Idee für die Botschaft an dieser Wand kam Markus Meister im Schlaf.

Ein grosses Problem war der Platzmangel, aber auf etwas Grünes wollte man nicht verzichten.

Markus Meister über die grüne Wand im Feingut

Im LUKS Gärtnerei-Team arbeiten sechs ausgelehrte Gärtnerinnen und Gärtner mit verschiedenen Berufsgattungen  wie Landwirt, Maurer, Landschafts- oder Topfpflanzengärtner sowie ein hauptverantwortlicher Mitarbeiter für die Arealreinigung. Unterstützt werden sie von zwei bis drei Zivildienstleistenden, Praktikanten und zwei Lehrlingen. Gemeinsam leistet dieses Team jährlich bis zu 22'000 Stunden Arbeit

Zu jeder Jahreszeit gibt es für die Gärtnerei allerhand Aufgaben. Im Frühling und Sommer beschäftigt sich das Team vor allem mit dem Setzen von Pflanzenzwiebeln, Giessen und Zurechtschneiden des Jungwuchses, Mähen von ökologischen Wiesen oder dem Rasen mit der monatlichen Innenbegrünungs- und der wöchentlichen Schalterarbeit. Im Winter hat es neben dem Winterunterhalt für das Areal  auch viel mit der Instandstellung von Absenkungen sowie mit Rodungen oder Neugestaltungen zu tun. Das erfordert zuweilen eine gewisse Flexibilität und kann einen Arbeitstag im Winter schnell mal länger als geplant dauern lassen.

Schliesslich können auch spontane Arbeiten anfallen wie die Bereinigung von Unwetterschäden oder das Vorbereiten einer  Grünfläche wie unlängst für den Triage-Container für COVID-19-Abklärungen neben dem Hauptgebäude. Auch hier zeigt das eingespielte Team Engagement und hohe Flexibilität  und erledigt das wie jede Aufgabe mit viel Herzblut -alles mit dem Ziel, dass das Areal zu jeder Jahreszeit sauber und gepflegt aussieht.

Sie finden unten eine Bildergalerie mit ein paar Einblicken in das Gärtnereileben:

War diese Seite hilfreich?
2. Dürfen wir Sie bei Rückfragen kontaktieren?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.