Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Dr. med. Matthias Bossard wird Privatdozent der Universität Luzern

Die Universität Luzern hat Dr. med. Matthias Bossard, Leitender Arzt Kardiologie am Herzzentrum des Luzerner Kantonsspitals (LUKS), mit der Ernennung zum Privatdozenten die Lehrerlaubnis (Venia Docendi) erteilt.
17. Januar 2024
Lesezeit: 1 Minute
Bossard Matthias WebseiteBanner

PD Dr. med. Matthias Bossard studierte an der Universität Bern Medizin. Nach klinischen Tätigkeiten an verschiedenen Spitälern in der Schweiz absolvierte er mehrere Fellowships (Spezialisierung mit Forschungstätigkeit und klinischer Arbeit), mit denen er sein wissenschaftliches und klinisches Wissen vertiefte: von 2012 bis 2015 ein Research Fellowship an der Universität Basel und von 2015 bis 2017 ein Research sowie ein Clinical Fellowship am Population Health Research Institute der McMaster Universität in Hamilton (Kanada). 2017 wurde er Oberarzt Interventionelle Kardiologie am Herzzentrum des LUKS, wo er 2021 zum Leitenden Arzt befördert wurde.  

PD Dr. med. Matthias Bossard hat die Facharzttitel Allgemeine Innere Medizin und Kardiologie. Zu seinen Behandlungsschwerpunkten gehören die invasive Abklärung und Therapie von koronaren und nicht-koronaren Herzkrankheiten, intravaskuläres Imaging, nuklearkardiologische Bildgebung sowie die allgemeine Kardiologie.

Mit der Ernennung zum Privatdozenten anerkennt die Universität Luzern seine ausserordentlichen Leistungen in der Forschung und Lehre und erteilt ihm die Lehrerlaubnis (Venia Docendi). Das LUKS gratuliert dem Geehrten herzlich zu diesem akademischen Meilenstein und dankt ihm für sein grosses Engagement.

Zum Thema

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?