Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Fragen zur Geburt? «Lisa» hilft rund um die Uhr

​​​​​​​Dürfen wir vorstellen: Lisa, unsere jüngste Mitarbeiterin, arbeitet ab dem 24. Februar 2021 für die Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) – und das rund um die Uhr. Die virtuelle Beraterin beantwortet Fragen zu den Themenbereichen Schwangerschaft und Geburt. Bereits bei über 60 Anliegen hilft sie kompetent weiter und lernt dabei laufend dazu.
24. Februar 2021
Lesezeit: 1 Minute
Chatbot Lisa für die Frauenklinik

Der Chatbot der Frauenklinik namens Lisa ist eine intelligente Software, welche Fragen direkt auf der Webseite der Frauenklinik Luzern passend beantwortet. Dank ihr können sich Interessierte dann über die Themenbereiche Schwangerschaft und Geburt informieren, wenn sie Zeit dafür haben – egal ob am frühen Morgen, nach Feierabend oder mitten in der Nacht. Lisa kennt keine Wartezeiten und bei ihr ertönt kein Besetztzeichen.

Sie hilft bereits bei über 60 Anliegen rund um die Geburtsvorbereitung kompetent weiter. So kann sie einen Blick in den Gebärsaal zeigen, weiss, wo Sie parkieren können, wenn es eilt, kennt die aktuellen Einschränkungen wegen Corona und weiss, wie man ein Familienzimmer buchen kann und was ein solches kostet. Und vieles mehr. Technische Geburtshelfer für Lisa waren die Firma Apptiva in Sempach und das Institut für Kommunikation und Marketing der Hochschule Luzern.

Lisa lernt laufend dazu

Trotz guter Vorbereitung kann Lisa noch nicht alle möglichen Fragen kennen. Sie lernt aber dank den Dialogen laufend dazu. Mit der Zeit wird sie noch mehr Antworten liefern können. Sollte Lisa einmal nicht weiterhelfen können, empfiehlt sie eine persönliche Kontaktaufnahme und liefert gleich direkt die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer der Frauenklinik Luzern. Lisa funktioniert ohne App. Ein Computer oder ein Handy reichen aus, um Fragen zu stellen.

Zum Thema

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?