Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Gesundheitstipp: Wie handeln bei Netzhautablösung im Auge?

Ein dichter schwarzer Vorhang über dem Auge bedeutet ein grosses Alarmzeichen. Auch schon gelegentliches Blitzen oder schleierartige Veränderungen gelte es ernst zu nehmen, sagt Dr. med. Jeremy Howell, Leitender Arzt der Augenklinik am Luzerner Kantonsspital (LUKS). Beides deutet auf eine mehr oder weniger ausgeprägte Netzhautablösung hin. In diesen Fällen sei eine schnelle augenärztliche Konsultation wichtig. Je früher, desto einfacher könne ein Eingriff sein.
25. Januar 2023
Lesezeit: 2 Minuten
Howell Jeremy WebseiteBanner
Dr. med. Jeremy Howell, Leitender Arzt der Augenklinik am Luzerner Kantonsspital

Netzhaut ist jene Schicht im Auge, die sehen, also Licht wahrnehmen kann, vergleichbar mit einem Film bei einem Fotoapparat. Sie hängt wie eine Tapete im Inneren an der Wand des Auges. Das Auge ist gefüllt mit einem Gel, das im Lauf des Lebens bei allen Menschen etwas kleiner wird. Man kann es sich vorstellen wie Eiweiss, das Fäden zieht. Das zieht an der Netzhaut und kann kleine Risse verursachen. Dadurch kann sich die ganze Netzhaut wie eine Tapete ablösen.

Blitzen oder schleierartige Veränderungen sind Alarmzeichen

Für dieses Phänomen gibt es Vorzeichen. Typischerweise etwa ein helles Blitzen, ähnlich bei einer Geschwindigkeitskontrolle, oder Punkte oder schleierartige Veränderungen. Dies kann es zwar auch bei gesunden Augen geben, aber wenn sie sich plötzlich häufen, sollte man sich bald für eine augenärztliche Kontrolle anmelden. «Man muss deswegen nicht nachts aufstehen und zum Augenarzt rennen, sinnvollerweise macht man das jedoch innert 24 Stunden.»

Ist man genug früh dran, lässt sich die Ablösung gut behandeln. «In den meisten Fällen geht es nach einem kleinen Riss noch eine Weile, bis es zu einer Ablösung kommt», sagt Dr. med. Jeremy Howell. Dann kann man mit einem kleinen Laser ambulant, in 15 bis 20 Minuten, die Stelle veröden, um die Netzhautablösung zu verhindern. 

Bei einem schwarzen Vorhang droht Erblindung

Im schlimmsten Fall sieht der Patient, die Patientin einen ganz dichten, schwarzen Vorhang, der quer über das Auge zieht. Das kann bis zur Erblindung führen. In einer frühen Phase ist dennoch weiterhin Hilfe möglich. In diesem Fall aber braucht es eine Operation, die mindestens eine Stunde dauert und einen stationären Aufenthalt im Spital nach sich zieht. Oft ist das eine Auge im Anschluss daran etwas schwächer als das andere ohne Netzhautablösung. Darum sei eine frühe Konsultation wichtig, weil dann der kleinere Lasereingriff ausreiche. 

Hören Sie den ganzen Beitrag im Link. Die Gesundheitstipps werden jeweils mittwochs um 11.15 Uhr im Radio ausgestrahlt und sind anschliessend hier im Newsroom verfügbar.  

Wöchentlicher Podcast

Um keine Folge unseres wöchentlichen Gesundheitstipps zu verpassen, können Sie den Podcast via obigen Link bequem auf der Plattform Ihrer Wahl abonnieren.

Zum Thema

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?