Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Neuer Name für das Kinderspital

Das Kinderspital des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) erhält den neuen Namen «Kinderspital Zentralschweiz». Der neue Gesamtauftritt samt einem eigenen Logo wird im ersten Quartal 2024 umgesetzt. Mit dem neuen Namen soll unter anderem die Vernetzung über die Kantone aufgezeigt werden.
10. Januar 2024
Lesezeit: 2 Minuten
Baustelle Kinderspital und Frauenklinik 27.12.2023
Die Baustelle für das neue Kinderspital und die neue Frauenklinik.

Das Kinderspital am Luzerner Kantonsspital (LUKS) ist eines der grössten Kinderspitäler der Schweiz und versorgt die gesamte Region der Zentralschweiz auf höchstem Niveau. Im Neubau, der voraussichtlich 2026 bezogen wird, sollen Kinder und Jugendliche sowie deren Familien dank modernster Infrastruktur noch besser betreut werden können. 

Grundlage für die Entwicklung des neuen Gesamtauftritts, des Namens und des Logos war das Leitbild des Kinderspitals. Es definiert die Vision des Spitals als Wegbereiter für die Gesundheit unserer Kinder. Die strategischen Stossrichtungen sind Kultur, Integration, Qualität und Innovation. Das Kinderspital Zentralschweiz verspricht zu heilen und zu begleiten für ein gutes und selbstbestimmtes Leben. Mit dem neuen Auftritt und dem Namen «Kinderspital Zentralschweiz» (KidZ) unterstreicht es sein Engagement für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder über die Kantonsgrenzen hinaus. 

Das Leitbild wurde in den vergangenen zwei Jahren vom interprofessionellen Leitungsteam des Kinderspitals entwickelt, das aus Prof. Dr. med. Martin Stocker, Vorsitzender der Klinikleitung sowie Chefarzt Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin, Birgit Wernz, Leiterin Pflege, Prof. Dr. med. Nicole Ritz, Chefärztin Pädiatrie, und Prof. Dr. med. Philipp Szavay, Chefarzt Kinderchirurgie, besteht.

Leitungsteam Kinderspital
Von links: Martin Stocker, Birgit Wernz, Nicole Ritz und Philipp Szavay.

Neuer Auftritt: zukunftsgerichtet und erfrischend

«Der neue Name stärkt die Wahrnehmung des Kinderspitals als wichtiger medizinischer Leistungserbringer für die Kinder und Jugendlichen aus der gesamten Zentralschweiz», erklärt Martin Stocker. Damit bilde der neue Name das heutige Tätigkeitsgebiet besser ab und zeige die Vernetzung über die Kantone insbesondere mit den praktizierenden Kinderärztinnen und -ärzten auf. 

Das Erscheinungsbild des Kinderspitals Zentralschweiz ist neu von der Farbe Orange geprägt und enthält auch spielerische Elemente. «Damit unterstreichen wir unsere Ausrichtung auf Kinder und Jugendliche und spiegeln die Elemente Frische, Fröhlichkeit und Jugend wider», ergänzt Martin Stocker. Um die Zugehörigkeit des Kinderspitals zu verdeutlichen, orientiert sich der neue Markenauftritt an den zentralen Elementen des LUKS und das Logo wird mit dem Zusatz «Luzern» als Hinweis auf den Standort und den Kanton Luzern als Eigentümer ergänzt.

 

Das neue Logo

Versorgungsgebiet soll in der Namensgebung sichtbar sein

Der neue Name wurde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zukunft Kinderspital Zentralschweiz und in Absprache mit dem Kanton Luzern erarbeitet. «Das Kinderspital versorgt über 150'000 Kinder und Jugendliche in der gesamten Zentralschweiz. Für uns ist es zentral, dass dieses geografische Versorgungsgebiet in der neuen Namensgebung sichtbar wird», sagt Stiftungspräsidentin Tanja Temel. Diese private und unabhängige Stiftung fördert den Neubau und die Weiterentwicklung der Medizin am neuen Kinderspital Zentralschweiz. Die Förderschwerpunkte liegen in den Bereichen Infrastruktur, Begleitung und Innovation.

Der neue Gesamtauftritt des Kinderspitals wird im ersten Quartal 2024 eingeführt. 

Zum Thema

Spezialisten

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?