Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Ökologische Aufwertung des Südhangs LUKS Luzern

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) investiert weiter in die Nachhaltigkeit und wertet seinen Südhang an der Spitalstrasse in Luzern ökologisch auf. Damit werden die Biodiversität und Artenvielfalt gefördert. Gleichzeitig kann die ökologische Bilanz des Areals ausgeglichen werden, was eine Anforderung für aktuelle Bauprojekte darstellt.
30. Januar 2024
Lesezeit: 3 Minuten

Auf dem Areal des LUKS Luzern wird aktuell und in den kommenden Jahren die Infrastruktur erneuert. Dazu hat das LUKS eine bauliche Gesamtstrategie erarbeitet, welche die Grundlage für die Bebauung und Nutzung des Ost-Areals für die kommenden zwanzig Jahre bildet. Der Neubau Kinderspital/Frauenklinik bildet Teil der ersten von drei Bauphasen, im Frühling 2024 wird mit der Präsentation des Siegerprojekts Neubau Ambulantes Zentrum die zweite Phase konkretisiert.

Gemeinsam mit den städtischen Behörden wird aktuell der für die zweite Phase notwendige neue Bebauungsplan erarbeitet. Im Zuge dessen hat das LUKS ein neues Erschliessungs-, Parkierungs- und Freiraumkonzept (EPF) entwickelt. Dieses definiert die höheren Anforderungen, welche ausserhalb der Gebäude zu erfüllen sind, etwa an die Freiraumgestaltung und die Verkehrsplanung.

Südhang mit grossem ökologischem Potential

Die Erarbeitung dieses Konzeptes zeigte auf, dass für einen Teil der Bäume, die aufgrund der Bautätigkeiten gefällt werden müssen, kein sinnvoller, langfristiger Ersatz am gleichen Standort möglich ist. Mit der Fällung eines Baumes ohne Ersatz verliert das Areal an ökologischem Wert. Die Stadt verlangt daher, dass die ökologische Bilanz des Areals an anderer Stelle zwingend auszugleichen ist. Aus diesem Grund wurde für den Südhang ein entsprechendes Aufwertungskonzept erarbeitet.

Der Südhang des LUKS befindet sich an der Spitalstrasse zwischen St.-Karli-Schulhaus und der Einfahrt zum LUKS-Areal. Er weist aufgrund der sonnigen, exponierten Lage grosses ökologisches Potential auf. Die Massnahmen wurden in Zusammenarbeit mit dem Fachverantwortlichen Umwelt der Stadt Luzern und externen Fachplanern erarbeitet.

Förderung der Artenvielfalt dank Nisthilfen

Die geplanten Massnahmen umfassen Anpassungen an der Gehölz- und Baumstruktur mit Fällungen und Ersatz-Neupflanzungen durch einheimische Bäume und Sträucher. Ziel ist es, längerfristig einen lichten Eichenmischwald mit strukturreichen Waldrändern und wertvollem Unterwuchs zu schaffen. Die heute dominierenden Baumarten sind Rottannen und Nordmanntannen. Ein Gesuch für das Fällen von 76 Sträuchern und Bäumen wurde bei der Stadt Luzern Mitte Januar 2024 eingereicht. Dazu gehören auch zwei grosse Robinien, eine gebietsfremde Art, die sich schnell und breitflächig ausbreitet und somit einheimische Pflanzen verdrängen kann. Die Fällungen sollen in zwei Etappen durchgeführt werden, die erste bis Ende März 2024 und die zweite bis Ende Februar 2025.

Im Frühling 2024 werden Krautpflanzen angelegt und die Vegetationsstruktur mit teilweisen Abtragungen des Oberbodens und Neuansaaten verbessert. Ziel sind eine Trockenwiese und eine Ruderalfläche und damit die Verbesserung der Biodiversität. Neue Kleinstrukturen (Asthaufen, Totholzelemente usw.) und Nisthilfen (z. B. Sandlinsen und Nistkästen) sollen die Artenvielfalt fördern, dazu gehören etwa Fledermäuse, Vögel oder Wildbienen. Ein Pflegekonzept soll sicherstellen, dass sich die getroffenen Massnahmen im Laufe der Zeit optimal weiterentwickeln.

Das LUKS investiert in die ökologische Aufwertung des Südhangs mit einer Fläche von rund 11'000 Quadratmetern über eine halbe Million Franken und leistet somit nebst der Erfüllung der Forderung seitens der Stadt auch der Unternehmensstrategie Folge, welche Nachhaltigkeit als Handlungsfeld definiert. Bereits im 2023 veröffentlichten Klimabericht wurde das Erschliessungs-, Parkier- und Freiraumkonzept positiv hervorgehoben, da es eine fundierte strategische Grundlage für die ökologische Weiterentwicklung des Areals bildet. 

Zum Thema

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?