Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Patrick Tomasetti zum Co-Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichts- und Oralchirurgie befördert

Die Geschäftsleitung des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) hat Dr. med. et med. dent. Patrick Tomasetti zum Co-Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichts- und Oralchirurgie (MKGO) befördert.
15. Januar 2024
Lesezeit: 1 Minute
Tomasetti Patrick WebseiteBanner

Dr. med. et med. dent. Patrick Tomasetti ist seit 2013 als Oberarzt und seit 2017 als Leitender Arzt in der Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichts- und Oralchirurgie tätig. Sein Medizin- und sein Zahnmedizinstudium absolvierte Patrick Tomasetti an der Universität Zürich, seine Promotion schloss er an der Universität Basel ab. Seine Assistenzarzttätigkeit führte ihn zwischen 2000 und 2012 an die Regionalspitäler Lugano und Montreux und ans Universitätsspital Zürich. Im Jahr 2013 erlangte er den Facharzttitel für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.

Tomasettis Behandlungsschwerpunkte sind die Traumatologie, minimalinvasive Osteosynthesen, Kopf-Hals-Tumorchirurgie, computerassistierte patientenspezifische Chirurgie, orale Chirurgie, Schleimhauterkrankungen, Chirurgie des Kiefergelenkes, orthognathe Chirurgie und Speicheldrüsenoperationen. Seine Expertise in diesen Fachgebieten hat der 52-Jährige durch zahlreiche Weiterbildungen in der Schweiz und im Ausland erworben.

Speziell hervorzuheben ist Patrick Tomasettis Engagement in der Ausbildung des medizinischen Nachwuchses. So ist er Lehrbeauftragter im Rahmen des Joint Medical Masters der Universität Luzern und doziert auch am Bildungszentrum Gesundheit Zentralschweiz (XUND). Er ist zudem Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften.

Zum Thema

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?