Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Titularprofessur der Universität Luzern für PD Dr. med. Martin Stocker

PD Dr. med. Martin Stocker ist von der Universität Luzern zum Titularprofessor ernannt worden. Der Geehrte ist Chefarzt Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin sowie Leiter des Kinderspitals am Luzerner Kantonsspital (LUKS).
12. Januar 2024
Lesezeit: 1 Minute
Stocker Martin WebseitePortraitBreit

Prof. Dr. med. Martin Stocker studierte an der Universität Bern Medizin. Seine Weiterbildung führte ihn ans Kinderspital in Luzern, an das Universitätskinderspital in Zürich sowie an die Neonatologie des Universitätsspitals Zürich. 2003 wurde er Oberarzt auf der Neonatologie und Intensivstation im Kinderspital am LUKS Luzern. Von 2009 bis 2011 absolvierte er eine Fellowship in pädiatrischer Intensivmedizin am Royal Brompton Hospital in London. Martin Stocker kehrte 2011 als Leitender Arzt und stellvertretender Leiter Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin an das Kinderspital des LUKS zurück. 2018 wurde er zum Chefarzt befördert und 2021 zum Leiter des Kinderspitals ernannt.  

Prof Dr. med. Martin Stocker erwarb die zwei Facharzttitel Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neonatologie sowie Intensivmedizin. Zudem erhielt er von der Universität Bern den Titel Master of Medical Education. In seiner klinischen Forschung beschäftigt er sich unter anderem mit den Infektionen und dem Antibiotikaeinsatz in der Neonatologie und auf der Intensivstation (Antibiotic Stewardship). 

Mit dem Titel Titularprofessor ehrt die Universität Luzern Martin Stocker für seine ausserordentlich qualifizierten Leistungen in Lehre und Forschung. Das LUKS gratuliert dem Geehrten herzlich zu diesem akademischen Meilenstein und dankt ihm für sein grosses Engagement.
 

Zum Thema

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?