Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

19. Schwangerschaftswoche

Feinschmecker
Teesorten

Von nun an teilen Sie eine weitere Erfahrung mit Ihrem Baby, den Duft und die Aromen von leckerem Essen. Was es wohl von Ihrer Lieblingsspeise hält?

So entwickelt sich Ihr Baby

Die Geschmacksknospen sind fertig ausgebildet und auch der Geruchsinn wird durch das Fruchtwasser angeregt. Ihr Kind kann jetzt alle Geschmacksrichtungen erkennen. Je nachdem was Sie essen, verändert sich das Aroma des Fruchtwassers. So entwickelt Ihr Baby erste Geschmacksvorlieben. Es ist nun 200 Gramm schwer und etwa so gross wie eine Mango.

So verändert sich Ihr Körper

In dieser Phase der Schwangerschaft verspüren Frauen weiterhin meist wenig Beschwerden. Manchmal ist der Blutdruck etwas niedrig, es kommt zu Wadenkrämpfen oder Hitzewallungen. Frieren ist da meist nicht mehr angesagt.

Das können Sie für sich tun

Lassen Sie sich beim Aufstehen Zeit, damit Ihnen nicht schwindelig wird. Trinken Sie ausreichend. Falls Sie öfters Wadenkrämpfe haben, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass sie zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen. Um die Schwangerschaft optimal zu unterstützen, trinken Sie idealerweise regelmässig Schwangerschaftstee. Die darin enthaltenen Kräuter helfen, Eisen aufzunehmen, den Hormonhaushalt zu regulieren und unterstützen den Körper bei den durch die Schwangerschaft hervorgerufenen Veränderungen.

Das sollten Sie beachten

Versuchen Sie lang anhaltenden Stress zu vermeiden und planen Sie ausreichend Pausen und Ruhezeiten ein. Durch den Mutterkuchen (Plazenta) gelangen Stresshormone nicht sofort zu Ihrem Kind. Bei lange anhaltendem Stress lässt diese Schutzfunktion jedoch nach.

Kerzen und Duftstäbchen

War diese Seite hilfreich?