Menschliche Wahrnehmung und räumliche Aufmerksamkeit

Information in English

Der Schwerpunkt unserer Forschungsaktivität ist die Neurophysiologie der visuellen Wahrnehmung und Erkennung beim Menschen. So untersuchen wir insbesondere die Kontrollmechanismen der Augenbewegungen mittels State-of-the-Art sowie neuer Techniken zur Messung der Augenbewegung. Wir setzen nicht invasive Hirnstimulation ein, um die Physiologie und Physiopathologie bei gesunden Probanden sowie Patienten mit isolierten zerebralen Läsionen zu untersuchen. Zudem streben wir ein besseres Verständnis visueller Explorationsstrategien bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen sowie bei Gesunden an. In neueren Arbeiten haben wir einen systematischen Ansatz entwickelt, anhand dessen wir untersuchen, wie und in welchem Ausmass Hirnverletzungen höhere kognitive Funktionen beeinflussen und wie nicht invasive Hirnstimulation diese verbessern kann (zum Beispiel räumliche Aufmerksamkeitsstörung).

Wir arbeiten zusammen mit dem Perception and Eye Movement Laboratory  der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital und der Abteilung für Klinische Forschung der Universität Bern sowie dem ARTORG Center for Biomedical Engineering Research der Universität Bern.