Neuronale Veränderungen nach einem Hirnschlag

Dem Neurozentrum Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Thomas Nyffeler gelang ein wichtiger Schritt in der Erforschung der neuronalen Veränderungen nach einem Hirnschlag. So konnten sie nachweisen, dass die Intaktheit der Verbindungen zwischen beiden Hirnhälften ein massgeblicher Faktor ist, ob die Patientinnen und Patienten sich gut erholen oder nicht. Die Ergebnisse der Studie, welche durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützt wurde, sind in der renommierten Fachzeitschrift „Brain“ publiziert.