Patientengeschichte - Rolf Gross

gross grey

Rolf Gross ist als Vertreter häufig in seinem Geschäftswagen unterwegs und fährt eigentlich gerne Auto. In den letzten Wochen verspürt er jedoch nach längeren Autofahrten häufig ein unangenehmes Brennen im Afterbereich. Zusätzlich ist er beunruhigt, weil er gelegentlich Blut am Toiletten-Papier feststellt. 

Sein Hausarzt untersucht ihn und stellt die Verdachts-diagnose auf ein Hämorrhoidal-Leiden. Um andere Blutungsursachen auszuschliessen wird Herr Gross für eine Dickdarmspiegelung ans Magendarm-Zentrum Luzern verwiesen. Diese bestätigt die Diagnose von störenden und leicht blutenden Hämorrhoidalknoten. 

Herr Gross wird vom Magendarm-Spezialisten und dem Chirurgen gemeinsam über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten informiert. Aufgrund der Grösse des Befundes wird ihm eine Stapler-Operation empfohlen: eine spezielle Technik, bei welcher die Hämorrhoidalpolster mit einem automatischen Nahtklammernapparat abgetragen werden. 

Herr Gross entschliesst sich für diese Operation und wird auf seinen Wunsch hin zehn Tage später im MDZ Luzern ambulant operiert. Da bei dieser neuartigen Technik nach dem Eingriff relativ wenige Schmerzen auftreten, kann Herr Gross am selben Abend wieder nach Hause gehen und wird für die weiteren Wundkontrollen wieder von seinem Hausarzt betreut.

Schwerpunkt

Hämorrhoiden
'Brennen' und 'Jucken' 
am After
Blut am WC-Papier
Dickdarmspiegelung