Computertomografie (CT)

Die Computertomografie ist eine hochentwickelte Röntgendiagnostik. Im CT rotiert eine Röntgenröhre schnell um den darzustellenden Körper. Die dabei aufgefangenen Strahlen werden vom Hochleistungscomputer zu Querschnittbildern des Körpers in hoher Auflösung umgerechnet.

Mit der Computertomografie können krankhafte Veränderungen nahezu aller Bereiche des Körpers dargestellt werden. Häufig wird Kontrastmittel eingesetzt, das in Abhängigkeit von der jeweiligen Fragestellung eingenommen oder intravenös appliziert wird.

Das CT erlaubt die sehr präzise Diagnostik vieler Organfunktionen oder krankhafter Zustände.

Anmeldung

Auf unserer Zuweisungsseite finden Sie alle Informationen zur Anmeldung von Patientinnen und Patienten.