Beförderung von Prof. Dr. med. Ellen Obermann zur Leitende Ärztin Pathologie

Per 1. Januar 2020 hat die Direktion des Luzerner Kantonsspitals Prof. Dr. med. Ellen Obermann zur Leitenden Ärztin Pathologie befördert.

6. Januar 2020

Lesezeit: 1 Minute
315745 lesser claudia webseiteportraitbreit

Ellen Obermann studierte Medizin an der Philipps-Universität in Marburg. Die Ausbildung zur Pathologin absolvierte sie an der Universität Regensburg, einschliesslich eines zweijährigen Forschungsaufenthalts am University College London. Von 2008 bis 2016 arbeitete sie an der Pathologie des Universitätsspitals Basel. Anschliessend war sie bis 2018 als Consultant am Royal London Hospital sowie danach für ein Jahr in einem privaten Pathologie-Institut in Basel tätig – bevor sie zum Juni 2019 an die Pathologie Luzern wechselte.

Ellen Obermann wurde 2007 an der Universität Regensburg mit einer Arbeit zur „Bedeutung von Schlüsselproteinen des präreplikativen Komplexes und der Zellzyklusregulation bei Non-Hodgkin-Lymphomen der B-Zell-Reihe “habilitiert. Sie ist Titularprofessorin der Universität Basel.

Die diagnostischen Schwerpunkte von Frau Prof. Obermann liegen in der Gynäko- und Mammapathologie. Sie besitzt zudem die Weiterbildung Klinische Zytopathologie. Seit fünf Jahren ist sie Mitglied des Vorstandes der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK).