Dr. med. Binja Feusi Häne wird Chefärztin Labormedizin

Dr. med. Binja Feusi Häne wird per 1. April 2021 neue Chefärztin Labormedizin am Luzerner Kantonsspital (LUKS). Sie tritt damit die Nachfolge von Dr. med. Daniela Buhl an, welche das Pensionsalter erreicht.

8. Oktober 2020

Lesezeit: 2 Minuten
standort luks luzern

Der Spitalrat des LUKS hat auf Antrag der Direktion und der Geschäftsleitung Dr. med. Binja Feusi Häne zur Chefärztin Labormedizin gewählt. Die ausgewiesene Spezialistin im Bereich der klinisch-immunologischen Analytik leitet seit 2015 die Medizinische Diagnostik bei «Analytica Medizinische Laboratorien AG» und wechselt per 1. April 2021 ans LUKS.

Nach ihrem Medizinstudium an den Universitäten Freiburg und Zürich sowie der Dissertation am Hortenzentrum für praxisorientierte Forschung und Wissenstransfer am Universitätsspital Zürich hat sie eine Weiterbildung zur Spezialistin für klinisch-immunologische Analytik FAMH mit Zusatz in klinischer Chemie und Hämatologie absolviert. Vor ihrer Tätigkeit beim Privatlabor war sie zudem in verschiedenen grösseren Schweizer Spitälern tätig. Mit Dr. med. Binja Feusi Häne kann das LUKS eine ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, welche die Anforderungen als Chefärztin Labormedizin bestens erfüllt.

Dr. med. Binja Feusi Häne folgt auf die bisherige Chefärztin Labormedizin, Dr. med. Daniela Buhl, welche ihr Pensionsalter erreicht. Der Spitalrat, die Direktion und die Geschäftsleitung danken ihr an dieser Stelle für ihre langjährige und wertvolle Führungsarbeit.

Dr. med. Binja Feusi Häne

Dr. med. Binja Feusi Häne wird Chefärztin Labormedizin am LUKS

Labormedizin mit Schlüsselrolle

Die Labormedizin am LUKS bietet in den Fachbereichen Hämatologie, Klinische Chemie, Immunologie und Medizinische Mikrobiologie ein breites Analysespektrum – jeden Tag, rund um die Uhr. Besonders in der aktuellen Corona-Pandemie kommt der schnellen Analyse der Covid-19-Tests hohe Bedeutung zu. Die Labormedizin des LUKS stellt sicher, dass die Testresultate in der Regel innerhalb von 24 Stunden vorliegen und via digitale Patientenplattform «MeinLuks» verfügbar sind.

Die Untersuchungen werden den Bedürfnissen der Auftraggeber angepasst, wobei medizinische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte berücksichtigt werden. Zur Labormedizin gehören auch die beiden Laboratorien an den LUKS-Standorten Sursee und Wolhusen. Zudem unterstützt die Labormedizin des LUKS eine Reihe von Spitallaboratorien in der Zentralschweiz mit Spezialanalysen und Fachwissen.

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Unternehmenskommunikation
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

War diese Seite hilfreich?
2. Dürfen wir Sie bei Rückfragen kontaktieren?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.