Genauere Ganzkörperuntersuchungen mit neuem PET/CT

19. Oktober 2020

Lesezeit: 1 Minute
foto vision

Die Nuklearmedizin am Luzerner Kantonsspital hat Anfang Oktober 2020 ein neues PET/CT in Betrieb genommen. Dieses ermöglicht eine kombinierte Ganzkörperuntersuchung von Stoffwechselprozessen mit radioaktiven Substanzen und hochauflösenden CT-Bildern in einem Untersuchungsgang. Von der neuen Technik profitieren auch die Patientinnen und Patienten durch eine geringere Strahlenexposition und eine kürzere Untersuchungsdauer bei gleichzeitig genauerer Diagnose. Die PET/CT-Bildgebung wird vor allem zur Diagnostik von Tumor-, Hirn- und Herzerkrankungen eingesetzt. Das Team der Nuklearmedizin freut sich, die Patienten am LUKS ab sofort mit einem der weltweit modernsten PET/CT untersuchen zu können.

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.