Multiple-Sklerose: Neuartiges Trainingsprogramm

Kann die Lebensqualität von MS-Patienten durch das Gruppentraining MSfit gesteigert werden?

22. Mai 2019

Lesezeit: 1 Minute
newsroom 1 stockimage

Körperliches Training tut gut – dies gilt auch ganz besonders für Patienten mit multipler Sklerose. Mit welchen ausgewählten Angeboten kann man die Beschwerden dieser Patienten am besten lindern und ihre Lebensqualität verbessern? Experten am Neurozentrum entwickelten gemeinsam mit dem Inselspital Bern das Gruppentrainingsprogramm MSfit: Zwei bis sechs MS-Patienten durchlaufen gemeinsam zweimal wöchentlich ein zweistündiges Zirkeltraining während der Dauer von zwei Monaten. Dabei werden sie von spezialisierten Physiotherapeuten betreut. Die wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse zeigte: Patienten nehmen gerne an dem neuen MSfit-Programm teil und empfehlen dieses Training anderen betroffenen Patienten. Das gemeinsame Trainieren motiviert und ermöglicht, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. 

Die Studie wurden an einem internationalen Fachkongress vorgestellt und soll zur Entwicklung  eines nationalen Trainingsangebots für MS-Patienten weitergeführt werden