Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Patientensicherheit

Patientensicherheit als oberstes Gebot während Ihrer Behandlung

Für die Gewährleistung einer sicheren und fehlerfreien Behandlung unserer Patientinnen und Patienten werden im Luzerner Kantonsspital (LUKS) zahlreiche Massnahmen ergriffen, um frühzeitig sicherheitsrelevante Ereignisse zu erkennen und präventive Massnahmen zur Vermeidung von Fehlern und Schäden einzuleiten.

Herzbild Patientensicherheit

Die Patientensicherheit ist ein Kernelement der medizinischen Behandlung in unserem Unternehmen und fest in der Unternehmensstrategie verankert. Seit 2019 hilft uns unser Klinikinformationssystem LUKiS, rund um die Uhr und unternehmensübergreifend eine einheitliche, effiziente, sichere und umfassende medizinische Behandlung zu gewährleisten. Als Patientin und Patient sind Sie bei uns in sicheren Händen.

Patientensicherheitsrisiken antizipieren und reagieren – CIRS

Durch das Betreiben eines Fehlermeldesystems (CIRS = Critical Incident Reporting System) erfassen wir systematisch sicherheitsrelevante Ereignisse, analysieren sie und setzen präventiv Massnahmen zur Vermeidung um. Wir nutzen das CIRS, um aus Zwischenfällen zu lernen und die Patientensicherheit als auch die Sicherheitskultur im Unternehmen zu fördern.

Reduktion von Schadensursachen

Da, wo Menschen arbeiten, können Fehler passieren. Die Aufgabe besteht deshalb darin, die Organisationsstrukturen und Arbeitsprozesse so sicher zu gestalten, dass der Mensch so wenig Fehler wie möglich machen kann. Mit folgenden Massnahmen stellen wir unter anderem im LUKS eine fehlerfreie medizinische Versorgung sicher.

Aktiver Einbezug unserer Patientinnen und Patienten

Unsere Patientinnen und Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Es liegt in unserem professionellen Selbstverständnis, Ihre Anliegen und Beobachtungen ernst zu nehmen.

Wenden Sie sich direkt an Ihr Betreuungsteam bei uns im Spital, wenn Ihnen etwas unklar ist oder wenn Ihnen mögliche Unstimmigkeiten auffallen.

Haben Sie weitere Fragen?
Wir sind für Sie da.

Dr. Olga Frank
Leiterin Patientensicherheitsmanagement
olga.frank@luks.ch
Telefon 041 205 60 90

Vorhandenes Wissen zur Patientensicherheit berücksichtigen

Wir stehen in regem Kontakt mit nationalen und internationalen Patientensicherheits-Institutionen/-Organisationen. Wir berücksichtigen bei unserer täglichen Arbeit und in Projekten stets die aktuelle wissenschaftliche Literatur und fördern das gegenseitige Lernen zwischen den Spitälern der Schweiz. Wir beteiligen uns jährlich an der Schweizer Aktionswoche zur Patientensicherheit und sind aktives Mitglied des Netzwerks von Fehlermeldesystemen (CIRRNET), der Stiftung für Patientensicherheit Schweiz.

War diese Seite hilfreich?