Wie setzen wir LUKiS um?

LUKiS wird mit den Epic-Modulen den Klinikalltag verändern und – nach der Lern- und Einführungsphase – deutlich vereinfachen. Bis es soweit ist steht dem LUKS ein anspruchsvoller Weg bevor.

Video: Im Gespräch mit Xaver Vonlanthen, Projektleiter LUKIS

Sie wollen zu einem bestimmten Teil des Interviews wechseln? Hier die Timecodes:

00:09 Anmoderation
00:29 Was machen die Projektmitarbeitenden? Was sind ihre Aufgaben?
01:00 Wie ist das Verhältnis zwischen intern und extern rekrutierten MA?
01:11 Worin werden die Projektmitarbeitenden bei Epic geschult?
01:40 Zertifizierung nach den Schulungen: Wenn sie diese nicht bestehen?
02:12 Was ist die Rolle der Fachexperten im Projekt?
02:45 Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Fachexperten?
03:28 Was sind die «Direction Setting Sessions» und «Adoption Sessions»?
04:48 Wie sind die übrigen Mitarbeitenden des LUKS vom Projekt betroffen?
05:22 Abmoderation

LUKiS generiert Mehraufwand für das ganze LUKS bei der Vorbereitung und Einführung. Wir brauchen die Unterstützung von allen Mitarbeitenden!

Xaver Vonlanthen, Projektleiter LUKiS

Unser LUKiS-Team

  • Projektmitarbeitende: Seit Sommer 2017 arbeitet ein rund 85-köpfiges Projektteam aus allen Fachbereichen des LUKS gemeinsam mit Epic-Spezialisten an der Umsetzung. Es besteht nicht nur aus Informatikern, sondern auch Pflegefachleute, Ärztinnen und Ärzten. Die Projektmitarbeitenden wurden grösstenteils LUKS-intern und zu einem kleineren Teil extern rekrutiert. Alle wurden bei Epic in den USA und in England ausgebildet und zertifiziert.
  • Fachexperten: Rund 400 weitere Mitarbeitende, sogenannte Fachexperten, arbeiten Teilzeit (ca. 10-15%) mit und stehen dem Projektteam beratend zur Seite. Sie sind das Bindeglied zwischen dem Projektteam und den Kliniken und bringen Wichtes Wissen über den Klinikalltag ein.
  • Super-User: Damit die Mitarbeitenden während der Einführungsphase optimal unterstützt werden, gibt es ein Super-User-Programm. Ziel: Die Teams und Abteilung sollen über möglichst viele gut ausgebildete Köpfe – sogenannte Super User – verfügen, die jederzeit weiterhelfen können. Sie bieten allen End-User in Ihrem Bereich Unterstützung beim LUKiS-Start.
  • LUKiS-Trainer: Knapp 100 Trainer schulen an allen Standorten während zwei Monaten die zirka 5'500 Mitarbeitenden, die mit LUKiS arbeiten werden.

Andere wichtige Fragen rund um LUKiS

Antworten gibt es hier...

Epic-Module

Details zu den Epic-Modulen für LUKiS gibt es intern auf Confluence.

Anmeldung: Gleiches Login wie bei der PC-Anmeldung im LUKS.

Inputs oder Fragen an LUKiS?

Wir freuen uns auf Eure Kontaktaufnahme:

lukis@luks.ch