Meine Daten

Mit dem neuen digitalen Klinikinformationssystem LUKiS können Ärzte, Pflegeteams und weitere Spezialisten des LUKS jederzeit auf die erforderlichen Informationen zu Ihren Untersuchungen oder Behandlungen am LUKS zugreifen. Auch Ihrem zuweisenden Hausarzt und Spezialisten ist ein solcher Zugriff möglich – wenn Sie dies wünschen.

arztvisite morgen 2

Ihre Ärzte können bei der Behandlung jederzeit und rasch auf die digitale Patientenakte zugreifen.

Gemeinsame digitale Plattform für alle

Seit der Einführung unseres neuen Klinikinformationssystems im September 2019 sind sämtliche Daten zu Ihren Untersuchungen und Behandlungen am LUKS zentral in Ihrer digitalen Patientenakte erfasst. Dies beinhaltet z.B. Diagnosen, radiologische Untersuchungen, Laborwerte, Medikamentenlisten, Arztbriefe. Sämtliche Fachpersonen, die an Ihrer Behandlung beteiligt sind, haben somit Zugriff auf alle wichtigen Informationen. Dies ermöglicht schnelle und fundierte Entscheidungen bei Ihrer Behandlung.

Datenschutz und Berufsgeheimnis

Das Spitalpersonal ist an den Datenschutz und das Berufsgeheimnis gebunden. Unsere Mitarbeitenden haben je nach Aufgabe und Tätigkeit eingeschränkte Zugriffsrechte, um den bestmöglichen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten. Grundsätzlich werden zudem sämtliche Zugriffe protokolliert und regelmässig auf ihre Rechtmässigkeit überprüft.

Datenaustausch mit Ihrem Hausarzt / zuweisenden Spezialist

Ihre zuweisenden Ärzte (Hausarzt oder Spezialist) sind ein wichtiger Teil Ihres Behandlungsteams. Sie übernehmen nach Ihrer Untersuchung oder Behandlung am LUKS Ihre weitere medizinische Betreuung. Damit Ihre zuweisenden Ärzte über alle Behandlungsschritte rasch und unkompliziert informiert sind, können sie über unser elektronisches Ärzteportal LUKSLink Ihre vollständige digitale Patientenakte am LUKS einsehen – wenn Sie dies wünschen.

In diesem Fall erhält Ihr Hausarzt einen zeitlich unbefristeten Zugriff auf Ihre Patientenakte am LUKS. So ist er über alle Diagnosen und Behandlungen auf dem Laufenden und kann auch frühere Ergebnisse und Diagnosen bei Ihrer Weiterbehandlung berücksichtigen. Wurden Sie uns von einem Spezialisten zugewiesen, erhält dieser jeweils befristet für 90 Tage Zugriff auf Ihre Patientenakte. 

Zustimmung

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir  Ihren zuweisenden Ärzten Zugriff auf Ihre Daten nur geben, wenn Sie damit einverstanden sind. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurückziehen.

Falls Sie Ihre Zustimmung nicht erteilen oder zurückziehen, senden wir Ihrem Hausarzt und einweisendem Spezialisten jeweils wie bisher einen Bericht über Ihren Spitalaufenthalt. Wenn Sie auch dies nicht wünschen, informieren Sie bitte unser Personal. 

MeinLUKS

Ab Dezember 2019 haben auch Sie als Patient oder mit Ihrer Zustimmung auch Ihre Angehörigen in ausgewählten Kliniken am LUKS die Möglichkeit, via Internet auf Ihre digitale Patientenakte zuzugreifen (via Portal und App MeinLUkS).

 

Information ist nur wertvoll, wenn sie rasch, unkompliziert und vollständig verfügbar ist.

Dr. med. Marco Rossi, Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene LUKS

Verein eHealth Zentralschweiz (eHZ)

Am 1. Januar 2018 ist auf Initiative des Kantons Luzern der Verein eHealth Zentralschweiz (eHZ) gegründet worden. Ziel ist die optimale Vernetzung und Kommunikation bei entscheidenden Digitalisierungsthemen wie der Einführung des Elektronischen Patientendossiers. Das LUKS ist Gründungsmitglied des Vereins.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.