Häufig gestellte Fragen zu MeinLUKS

Allgemeine Fragen zu MeinLUKS

Was ist MeinLUKS?

MeinLUKS bietet Patienten einen personalisierten und sicheren Online-Zugriff auf Teile ihrer Krankenakten. Sie können damit das Internet sicher nutzen, um Informationen über Ihre Gesundheit zu erhalten und zu verwalten. Das MeinLUKS-Patientenportal via Internet können Sie für Folgendes verwenden:

  • Übersicht Ihrer zukünftigen und vergangenen Arzttermine
  • Arzttermine absagen und Kontroll-Termine anfragen
  • Einsicht in Patientenkurzberichte und Patientenberichte
  • Anzeigen Ihrer Gesundheitsübersicht wie aktuelle Medikationen, Allergien und Impfungen
  • Anzeigen Ihrer Testergebnisse
  • Videokonsultationen mit Ihrem betreuenden Arzt des Luzerner Kantonsspitals

Gibt es eine Gebühr für die Verwendung von MeinLUKS?

Nein. MeinLUKS ist ein kostenloser Service für unsere Patienten, sowohl im Browser als auch über unsere Mobile App.

Wie melde ich mich an?

Patienten, die teilnehmen möchten, erhalten während ihres Klinikbesuchs einen MeinLUKS-Aktivierungscode. Mit diesem Code können Sie sich anmelden und Ihren eigenen Benutzernamen und Kennwort erstellen. Wenn Sie keinen Aktivierungscode erhalten haben bitten wir Sie, sich bei Ihrem nächsten Besuch am LUKS an das entsprechende Klinik-Sekretariat zu wenden.

Wie sicher ist MeinLUKS?

Wir achten sehr darauf, dass Ihre Gesundheitsinformationen privat und sicher bleiben. Der Zugriff auf Informationen wird durch sichere Aktivierungscodes, persönliche Usernamen und Kennwörter kontrolliert. Jede Person kontrolliert ihr Kennwort und ohne dieses Kennwort kann nicht auf das Konto zugegriffen werden. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen E-Mail werden alle MeinLUKS-Mitteilungen ausgeführt, während Sie sicher auf unserer Website angemeldet sind.

Wie sicher ist meine Videokonsultation?

Für Videokonferenzen über MeinLUKS wird Microsoft Teams verwendet. Das LUKS legt grössten Wert auf den Schutz von Patientendaten. Während der Datenübertragung innerhalb von Teams werden solche Daten daher verschlüsselt. Die eingesetzten Verschlüsselungstechnologien (z.B. TLS, SRTP) erfüllen dabei die aktuellen Anforderungen gängiger Sicherheitsstandards. Unberechtigte Dritte (z.B. Hacker) können somit keine Einsicht in Videokonferenzen erlangen. Weitere Details zu eingesetzten Sicherheitsmechanismen finden Sie unter https://docs.microsoft.com/en-us/microsoftteams/teams-security-guide

Wie lauten Ihre Datenschutzbestimmungen?

MeinLUKS befindet sich im Besitz des Luzerner Kantonsspitals und wird von MeinLUKS betrieben. Es erfüllt die Bundes- und Landesgesetze in Bezug auf Ihre Privatsphäre. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse werden in Bezug auf Ihre Krankenakten mit der gleichen Sorgfalt und Privatsphäre behandelt und niemals von MeinLUKS verkauft oder geleast.

Was brauche ich, um MeinLUKS zu verwenden?

Sie benötigen Zugriff auf einen Computer, der mit dem Internet verbunden ist, und einen aktuellen Browser (z. B. Internet Explorer) oder unsere Mobile App.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

Sie können uns eine E-Mail an meinluks@luks.ch senden oder sich telefonisch an unsere MeinLUKS-Support-Hotline +41 41 205 71 71 wenden. Die Support-Hotline ist von Montag bis Freitag von 09.00-12.00 und von 13.00-16.00 Uhr besetzt.

Fragen zu Inhalten von MeinLUKS

Wann kann ich meine Testergebnisse in MeinLUKS einsehen?

Ihre Testergebnisse werden nach Überprüfung durch Ihren Arzt in Ihrem MeinLUKS-Konto veröffentlicht. Dies ist im Allgemeinen innerhalb von 1 bis 7 Tagen.

Warum werden bestimmte Testergebnisse nicht elektronisch über MeinLUKS freigegeben?

Ihr Leistungserbringer kann bestimmen, auf welche Arten von Testergebnissen über MeinLUKS zugegriffen werden kann. Ausserdem werden Tests sehr vertraulicher Art nicht für MeinLUKS freigegeben.

Kann ich Patientenberichte sehen?

Für jeden Ihrer vergangenen Termine steht ein Patientenkurzbericht im PDF-Format zur Verfügung. Den finden Sie bei dem vergangenen Termin, für den Sie den Bericht begutachten möchten. Für ausführlichere Sprechstundenberichte wenden Sie sich direkt an das Sekretariat der Sie behandelnden LUKS-Arztpraxis. Dort teilen Sie dem Personal mit, dass Sie Sprechstundenberichte zu Ihrer Behandlung zukünftig erhalten möchten.

Wenn einige meiner Gesundheitsinformationen in MeinLUKS nicht korrekt sind, was soll ich tun?

Ihre MeinLUKS-Informationen stammen direkt von Ihrer elektronischen Krankenakte in Ihrer LUKS-Arztpraxis. Bitten Sie Ihren behandelnden Arzt, bei Ihrem nächsten Praxisbesuch falsche Informationen zu korrigieren. Ihre Gesundheitsinformationen werden bei jedem Besuch in Ihrer elektronischen Patientenakte überprüft und aktualisiert.

Kann ich auch Medikamente, die nicht von meinem behandelnden LUKS-Arzt verschrieben wurden, in MeinLUKS sehen?

Zusätzliche Medikamente, die Sie einnehmen, können von Ihnen in MeinLUKS eingetragen werden. Die Medikamente werden allerdings erst in Ihrem MeinLUKS-Konto angezeigt, wenn sie mit Ihrem behandelnden Arzt am Luzerner Kantonsspital besprochen wurden. Dasselbe gilt für Ihre Allergien.

Erhalte ich auch Daten von meinen Behandlungen an anderen Spitälern?

Es sind lediglich Daten aus Ihren Behandlungen am Luzerner Kantonsspital sichtbar. Dazu gehören Daten aus den Standorten Luzern, Sursee und Wolhusen.

Fragen zum Zugriff auf MeinLUKS

Sieht mein Hausarzt meine Daten auch?

Für den Austausch Ihrer Daten zwischen Luzerner Kantonsspital und Ihrem Hausarzt ist das Ausfüllen eines zusätzlichen Formulars notwendig. Dieses wird Ihnen in der Regel in Ihrer Arztpraxis des Luzerner Kantonsspitals ausgehändigt. Durch die Unterzeichnung dieses Fromulars berechtigen Sie Ihren Hausarzt, Ihre Daten einzusehen.

Kann ich die Patientenakte eines Familienmitglieds in MeinLUKS einsehen?

Ja, das können Sie. Dies wird als Vertretungsberechtigten-Zugriff bezeichnet und ermöglicht einem Elternteil, weiteren Angehörigen oder Vormund, sich bei seinem persönlichen MeinLUKS-Konto anzumelden und anschliessend eine Verbindung zu Informationen über sein Familienmitglied herzustellen. Fragen Sie am Empfang der LUKS-Arztpraxis, die Sie behandelt, nach einer Stellvertreter-Einverständniserklärung und füllen Sie diese aus. Zur Vollständigkeit des Formulars gehören sowohl Ihre als auch die Angaben Ihres Vertretungsbrechtigten sowie Ihre Unterschrift. Die Unterschrift Ihres Vertretungsberechtigten ist nicht nötig, doch muss dieser bei der Abgabe des Formulars zugegen sein, um seinen Aktivierungscode für sein MeinLUKS-Konto zu erhalten. Alternativ zu diesem Prozess wählen Sie „Meine Akte freigeben“ aus dem Menü „Gesundheit“ aus, vorausgesetzt dass Ihr Vertretungsberechtiger ebenfalls Patient am Luzerner Kantonsspital ist. Von dort aus können Sie „Zugriff von Freunden und Familienmitgliedern“ auswählen und den Zugriff auf Ihre Patientenakte ändern oder einen neuen Zugriff hinzufügen.

Kann ich von meinem MeinLUKS-Konto aus Fragen zu einem Familienmitglied stellen?

MeinLUKS bietet direkten Zugriff auf Ihre persönlichen Krankenakte und die Übermittlung von Informationen einer anderen Person würde in Ihrer Krankenakte eingetragen. Diese Informationen würden nicht in der korrekten Krankenakte erscheinen und könnten die medizinische Versorgung gefährden.

Können mein Ehepartner und ich ein MeinLUKS-Konto gemeinsam nutzen?

Nein, aufgrund der Vertraulichkeit medizinischer Informationen muss jeder Erwachsene eine eigene Aktivieurung von MeinLUKS vornehmen. Allenfalls kann eine Informationsfreigabe durch einen Vertretungsbrechtigten stattfinden, wofür der Patient eine Stellvertreter-Einverständniserklärung zu unterzeichnen und einzureichen hat (siehe: Kann ich die Patientenakte eines Familienmitglieds in MeinLUKS einsehen?) .

Fragen zur Verwendung von MeinLUKS

Ich habe mein Passwort vergessen. Was soll ich tun?

Sie können sich unter +41 41 205 71 71 an unsere MeinLUKS-Support-Hotline wenden, um ein neues sicheres Passwort anzufordern. Sie können auch auf der Anmeldeseite auf den Link „Passwort vergessen“ klicken, um Ihr Passwort online zurückzusetzen.

Können Sie mir einen neuen Aktivierungscode senden, wenn ich ihn verloren habe, ablaufen lassen oder nicht erhalten habe?

Setzen Sie sich unter meinluks@luks.ch oder über unsere MeinLUKS-Support-Hotline +41 41 205 71 71 mit uns in Verbindung. Nachdem wir Ihre Angaben überprüft haben, wird ein neuer Code per Post gesendet. Datenschutzprobleme hindern uns daran, Ihnen einen neuen Aktivierungscode via E-Mail zu senden.

Wo kann ich meine persönlichen Informationen aktualisieren (z. B. Privatadresse, E-Mail-Adresse oder Kennwort ändern)?

Für die Änderung Ihres Kennworts klicken Sie den Reiter "Profil" und wählen "Sicherheitseinstellungen". Dort können Sie Ihr Passwort ändern. Für jegliche änderungen Ihrer Angaben setzen Sie sich über meinluks@luks.ch oder über unsere MeinLUKS-Support-Hotline +41 41 205 71 71 mit uns in Verbindung. Nachdem wir Ihre Identität überprüft haben, werden wir Ihre Informationen anpassen.

Ich wurde von MeinLUKS abgemeldet. Was ist passiert?

Wir möchten Ihre Privatsphäre und Sicherheit Ihrer Daten schützen. Wenn Sie bei MeinLUKS angemeldet sind und Ihre Tastatur für mindestens 30 Minuten nicht benutzt wird, werden Sie automatisch von MeinLUKS abgemeldet. Wir empfehlen Ihnen, sich von Ihrer MeinLUKS-Sitzung abzumelden, wenn Sie Ihren Computer auch nur für kurze Zeit verlassen müssen.

Mein Aktivierungscode funktioniert nicht. Was soll ich tun?

Aus Sicherheitsgründen ist Ihr Aktivierungscode nach der ersten Verwendung nicht mehr gültig oder er verfällt bei Nicht-Aktivierung Ihres MeinLUKS-Kontos nach 30 Tagen. Wenn Sie auch nach der Aktivierung Ihres MeinLUKS-Kontos noch Probleme haben, senden Sie uns eine E-Mail an meinluks@luks.ch oder rufen Sie unsere MeinLUKS-Support-Hotline unter +41 41 205 71 71 an.

Brauche ich noch weitere Programme für die Durchführung einer Videokonsultation?

Für die Durchführung einer Videokonsultation sollten Sie bereits für MeinLUKS registriert sein sowie einen mit Kamera und Mikrofon ausgestatteten Computer oder ein Smartphone zur Verfügung haben. Am Computer benötigen Sie lediglich entweder den Google Chrome oder Microsoft Edge Browser, während eine Videokonsultation über Ihr Smartphone zusätzlich den Download der Microsoft Teams App benötigt. Eine genaue Anleitung für die Vorbereitung auf eine Videokonsultation finden Sie hier.

War diese Seite hilfreich?
2. Dürfen wir Sie bei Rückfragen kontaktieren?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.