Dr. med. Yves Suter wird neuer Chefarzt Medizin am LUKS Wolhusen

Der Verwaltungsrat des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) hat Dr. med. Yves Suter per 1. März 2022 zum Chefarzt Medizin ad interim am LUKS Wolhusen gewählt.

4. November 2021

Lesezeit: 1 Minute
Yves Suter

Dr. med. Yves Suter (44) ist seit 2017 Co-Chefarzt Medizin/Kardiologie am LUKS Wolhusen und wird per 1. März 2022 zum Chefarzt Medizin befördert. Yves Suter ist ausgewiesener Doppelfacharzt FMH Kardiologie und Allgemeine Innere Medizin. Er ist bereits heute eine wichtige Stütze für die Allgemeine Innere Medizin des LUKS Wolhusen, die er in den letzten Jahren konsequent und erfolgreich mitentwickelt hat. Yves Suter wird die Stelle vorerst ad interim antreten und damit in der Phase der Neubauplanung einen nahtlosen Übergang zum heutigen Stelleninhaber Dr. med. Holger Spangenberger sicherstellen, der eine neue berufliche Herausforderung ausserhalb des LUKS antritt.

Yves Suter studierte an der Universität Bern Humanmedizin und doktorierte 2006 ebenfalls in Bern. 2012 erlangte er den Facharzttitel Kardiologie und 2013 jenen für Allgemeine Innere Medizin. Breite Praxiserfahrung eignete er sich zwischen 2005 und 2016 in verschiedenen Spitälern und Kliniken an, unter anderem am LUKS Luzern in der Inneren Medizin und der Kardiologie, am Universitätsspital Basel und am Stadtspital Triemli in der Kardiologie.

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).