Fachübergreifende Zusammenarbeit im Kinderspital ausgezeichnet

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) ehrt das Kinderspital des Luzerner Kantonsspitals für interprofessionelle Zusammenarbeit. Ein Team aus unterschiedlichen Fachdisziplinen hat ein gut verständliches, regelmässig aktualisiertes und digital verfügbares Nachschlagewerk für sämtliche Mitarbeitende im Kinderspital entwickelt. Davon profitieren nicht zuletzt kranke Kinder und deren Familien.

13. Dezember 2021

Lesezeit: 2 Minuten
Von links: Lea Nussbaumer, Michael Büttcher und Sabrina Figuera.

Für den SAMW-Award «Interprofessionalität» sind insgesamt 36 Bewerbungen eingegangen. Nach sorgfältiger Prüfung wurden 13 prämiert. Zu den Ausgezeichneten gehört das Kinderspital des Luzerner Kantonsspitals.

Ein Spitalumfeld lebt von vielen standardisierten Abläufen. Die Covid-19-Pandemie zeigt die Wichtigkeit auf, stets flexibel auf neue Fragestellungen reagieren zu können. Ein wirksames Instrument haben Mitarbeitende des Kinderspital mit dem «Covid-Manual» entwickelt.

Täglich neue Fragen

Die Informationsflut gerade zu Beginn der Pandemie war gigantisch. Zahlreiche nationale und kantonale Behörden und Institutionen haben regelmässig neue Vorgaben verfasst. Dies führte auf der Notfallstation, der Intensivstation, der Neonatologie, den Covid-Abteilungen, der Bettenstation, der Patientenschule oder auch im Ambulatorium zu Verunsicherung. Auch der Umgang mit Eltern oder Familienangehörige sorgte für viele Fragen – jede Woche von Neuem.

Ein interprofessionelles Team des Kinderspitals hat die Fragen gesammelt und mit den aktuellen Wissenstand abgeglichen. Daraufhin wurden Antworten und Prozessoptimierungen in einem gut verständlichen, regelmässig aktualisierten und digital verfügbaren Nachschlagewerk für die Mitarbeitenden dargestellt.

Dem Team gehörten KD Dr. med. Michael Büttcher (Leitender Arzt Pädiatrie und pädiatrische Infektiologie), Sabrina Figuera (Stv. Leiterin Pflege) und Lea Nussbaumer (Fachexpertin für Infektionsprävention und Spitalhygiene) an. Sie haben das Nachschlagewerk verfasst und kontinuierlich angepasst. Zur Implementierung wurden im Herbst 2020 täglich niederschwellige Schulungen für sämtliche Berufsgruppen angeboten. Mit Fallbeispielen konnte die persönliche Entscheidungskompetenz der Mitarbeitenden gefördert werden.

Patientinnen und Patienten profitieren direkt

Im Alltag hat sich das Instrument bewährt, der Koordinationsaufwand konnte massiv minimiert werden. Die kranken Kinder profitieren in einem sich schnell verändertem Umfeld von einem Team, das stets die aktuell gültige und verfügbare Behandlung anwendet und dadurch grösstmögliche Sicherheit ausstrahlt.

Sollte sich die Entwicklung der Pandemie verändern, wie gerade aktuell, so kann das Handbuch stets aktualisiert und als praktisches Arbeitsinstrument gebraucht werden.

Für die interprofessionelle Zusammenarbeit wird das Kinderspital nun geehrt. Die Awards werden am 25. Januar 2022 an der ZHAW in Winterthur im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung überreicht.

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).