Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Gesundheitstipp: Wenn das Schlucken Mühe bereitet

Wir schlucken zwei- bis dreimal pro Minute und ganz unbewusst. Was für die meisten von uns automatisch abläuft, kann zuweilen Beschwerden bereiten. Die Gründe dafür sind laut Jana Ciritsis, Leiterin Logopädie an der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohren- und Gesichtschirurgie am LUKS unterschiedlich.
9. Dezember 2022
Lesezeit: 2 Minuten
Jungblut Jana WebseiteBanner
Jana Ciritsis, Leiterin Logopädie an der Hals Nasen Ohren Klinik am LUKS

Am Schlucken sind über 30 Muskelpaare und 6 Hirnnerven beteiligt, die alle im richtigen Zeitpunkt zusammenspielen müssen. Wenn das mal nicht funktioniert, kann dies beispielsweise auf eine neurologische Krankheit wie Parkinson oder einen Tumor hinweisen oder auch einfach am Alter liegen. «Wir merken das, wenn wir beim Essen oder Trinken husten müssen, vielleicht das Gefühl haben, dass etwas im Hals stecken bleibt», sagt Jana Ciritsis. 

Schlucktraining für gewisse Muskeln

Vielleicht habe man nicht gleich grossen Appetit wie üblich oder gehe nicht mehr so gerne in ein Restaurant. Die Lebensqualität könne darunter leiden. In solchen Fällen könne die Logopädie helfen. Man betrachte den Schluckvorgang erst von aussen und schaue sich das via Endoskopie auch von innen an, um festzustellen, was genau im Hals geschieht. 

Vielleicht gilt es, gewisse Muskeln wieder aufzubauen. Das schaue man sich dann mit der Patientin oder dem Patienten individuell an, um gemeinsam dafür zu sorgen, dass Speise und Getränke wieder «in die richtige Röhre gelangen.» Dafür ist ein so genanntes Schlucktraining nötig.

Hören Sie den ganzen Beitrag im Link. Die Gesundheitstipps werden jeweils mittwochs um 11.15 Uhr im Radio ausgestrahlt und sind anschliessend hier im Newsroom verfügbar. Der nächste Beitrag ist dem Thema Asthma gewidmet.

Wöchentlicher Podcast

Dies war die 42. Folge des wöchentlichen Gesundheitstipps. Um keine Folge zu verpassen, können Sie den Podcast via obigen Link bequem auf der Plattform Ihrer Wahl abonnieren.

Zum Thema

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?