Spermienqualität als wichtiger Biomarker

Die Abklärung und Behandlung der Fruchtbarkeit (Fertilität) beim Mann ist der Schwerpunkt der interdisziplinären Andrologiesprechstunde des LUKS. Die Spermienqualität ist ein wichtiges Kriterium und ein starker Biomarker für die männliche Gesundheit.

30. Juli 2021

Lesezeit: 2 Minuten
Andrologiesprechstunde

Frau und Herr M., beide 32 Jahre alt, haben seit zwei Jahren einen unerfüllten Kinderwunsch. Die Abklärungen der Gynäkologin zeigten unauffällige Befunde. Bei Herrn M. konnte im Spermiogramm eine Oligoasthenoteratozoospermie (mit eingeschränkter Zeugungsfähigkeit) mit einer Konzentration von 10 Mio/ml (die Norm liegt über 15 Mio/ml), 10 Prozent Motilität (Beweglichkeit, Norm bei über 30 Prozent) nachgewiesen werden. Bei einem Gespräch mit Frau und Herrn M. im Kinderwunschzentrum des LUKS werden notwendige Vorabklärungen und Risiken der Behandlungen erläutert. Die Chance auf Therapieerfolg ist gut, weil der Zyklus regelmässig und das Paar noch jung ist. Solange Spermien nachweisbar sind, gibt es für jede Spermienqualität eine Therapieoption.

Die Spermienqualität ist ein starker Biomarker für die männliche Gesundheit. Männer mit niedriger Spermienqualität leiden im weiteren Verlauf ihres Lebens häufiger unter Störungen des Glucose- und Lipidmetabolismus und unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Unfruchtbare Patienten können durch die Identifizierung der eingeschränkten Qualität über diese Risiken informiert werden. Die Beurteilung erfordert immer eine zweite Probe nach drei Monaten.

Herr M. gibt für eine zweite Beurteilung Spermien ab. Am selben Tag erfolgen eine urologische Kontrolle mit Sonographie von Hoden und Nebenhoden (auch zum Tumorausschluss) sowie eine Besprechung des zweiten Spermiogramms in der interdisziplinären Andrologiesprechstunde. Die zweite Probe ist deutlich besser, therapeutisch kommt eine Inseminations-behandlung nach Follikelstimulation und Ovulationsinduktion in Frage. 

Therapiemöglichkeiten bei beeinträchtigter Spermienqualität:

  • Mindestens 1,5 Mio. mobile Spermien: Inseminsationsbehandlung
  • Schwere Oligoasthenoteratouzoospermie: Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) – künstliche Befruchtung mit oder ohne Hormonstimulation
  • Kryptozoospermie, Azoospermie  (nach genetischer Beratung), Status nach lange zurückliegender Vasektomie: Testikuläre Spermienextraktion (TESE)
War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).