Zwei neue Chefärzte für die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Der Verwaltungsrat des Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat auf Antrag der Geschäftsleitung PD Dr. med. Björn-Christian Link und PD Dr. Frank Beeres PhD per 1. Juni 2022 zu Chefärzten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort Luzern gewählt. Björn-Christian Link übernimmt die Leitung der Klinik.

15. Juni 2022

Lesezeit: 2 Minuten
Dr. med. Urs Müller, PD Dr. med. Björn-Christian Link und PD PhD Dr. med. Frank Beeres.

Dr. med. Urs Müller, PD Dr. med. Björn-Christian Link und PD Dr. Frank Beeres PhD.

Björn-Christian Link (46) absolvierte seine chirurgische Ausbildung zuerst an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, dem Sonnenhof in Bern, dem heutigen Spital Nidwalden und dem LUKS. Seine Oberarztkarriere startete er 2013 am Spital Wetzikon und arbeitete ab Januar 2014 als Oberarzt am Luzerner Kantonsspital. Ein Reversed Fellowship am Universitätsspital Jimma (Äthiopien) sowie ein Fellowship in Becken- und Acetabulumschirurgie am Royal Adelaide Hospital (Australien) rundeten seine Ausbildung ab.

Spezialist für minimalinvasive Beckenchirurgie

Seit 2017 ist er als Leitender Arzt in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie tätig und wurde per Oktober 2019 zum Co-Chefarzt befördert. Nebst dem Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates ist er auch Facharzt für Chirurgie. Seit Dezember 2021 hatte er die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie interimistisch geleitet.

Björn-Christian Link zeigt seit Jahren herausragende Leistungen auf wissenschaftlichen wie auf klinischen Feldern. Seine Spezialgebiete umfassen die Becken- und Hüftchirurgie inklusive der Hüftgelenksendoprothetik, der hüftgelenkserhaltenden Eingriffe und der Beckentraumatologie sowie zusätzlich der Altersunfallchirurgie. Insbesondere in der minimalinvasiven Beckenchirurgie hat er sich national wie international einen Namen gemacht.

Beeres verantwortet das Polytrauma-Management am LUKS

Frank Beeres (40) kommt ursprünglich aus den Niederlanden, wo er seine chirurgische Assistentenzeit hauptsächlich absolvierte. Im Rahmen von internationalen Fellowships (Deutschland, Schottland, Schweiz) spezialisierte er sich auf die Traumatologie der oberen Extremitäten. 2015 startete er als Oberarzt am Luzerner Kantonsspital, wo er bereits zwei Jahre später zum Leitenden Arzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie befördert wurde. Die Ernennung zum Co-Chefarzt und Teamleiter Unfallchirurgie erfolgte 2021. In den letzten Monaten unterstützte er Björn-Christian Link in der interimistischen Leitung der Klinik.

Frank Beeres ist Facharzt für Chirurgie mit der Zusatzspezialisierung Unfallchirurgie. Er betreibt intensiv klinische Forschung, publiziert rege in international anerkannten Zeitschriften und ist Mitglied renommierter nationaler und internationaler Fachboards. Neben der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit ist er stark in der interdisziplinären Ausbildung von ärztlichen Mitarbeitenden engagiert. Der klinische Schwerpunkt von Frank Beeres liegt in der Behandlung von Schwerverletzten sowie speziell in der Traumatologie der oberen Extremität.

Mit der Beförderung der beiden Chefärzte und der Wahl von Björn Link als Klinikleiter konnte das Führungsteam der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie bestätigt werden. Komplettiert wird dieses durch Co-Chefarzt Dr. med. Urs Müller.

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).