Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich
Decking Jens WebseiteBanner

PD Dr. med.Jens DeckingChefarzt Orthopädie, Sursee

Telefon Sekretariat Claudia Purtschert:

041 926 4727

E-Mail Sekretariat Claudia Purtschert:

Telefon Sekretariat Orthopädische Klinik:

041 926 47 27

Facharzttitel

Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

Behandlungsschwerpunkte

  • Minimalinvasiver Gelenkersatz und Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenken
  • Gelenkerhaltende Eingriffe bei Gelenkverschleiss oder Verletzungen an Knie- und Hüftgelenk, arthroskopisch und offen: Eingriffe an Bändern und Sehnen, Knorpeltransplantation, Achskorrekturen
  • Revisionsendoprothetik: Beurteilung und Wechsel von gelockerten oder defekten Implantaten nach Gelenkersatz, komplexe Wechseloperationen
  • Computer-Navigation und Robotik im Gelenkersatz

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2010: Chefarzt der Orthopädischen Klinik Sursee, LUKS Sursee
  • 2008–2009: Chefarzt der Orthopädischen Klinik, Marien-Krankenhaus, Bergisch Gladbach (Deutschland)
  • 2002–2008: Oberarzt/Leitender Arzt der Orthopädischen Klinik der Johannes-GutenbergUniversität, Mainz (Deutschland)
  • 1999–2002: Assistenzarzt Orthopädische Klinik der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz (Deutschland)
  • 1998–1999: Assistenzarzt Klinik für Orthopädie, St. Franziskus-Hopital, Münster (Deutschland)
  • 1996–1998: Assistenzarzt Orthopädische Klinik der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz (Deutschland)

Aus-/Weiterbildung und Diplome

  • 2007: Zusatzbezeichnung «Orthopädische Rheumatologie»
  • 2006: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2005: Habilitation (Lehrbefugnis) im Fach Orthopädie, Thema «Hüftendoprothetik», an der Universität Mainz (Deutschland)
  • 2000: Facharzt für Orthopädie
  • 1997: Promotion, Thema «Schmerzverarbeitung im Hirnstamm», Klinik für Neurologie, Universität zu Kiel (Deutschland)
  • 1996: Approbation als Arzt
  • 1993–1994: Praktisches Jahr in Norwegen (Nordland und Rogaland Sentralsykehus)
  • 1990–1994: Studium der Humanmedizin an der Universität Kiel (Deutschland)
  • 1987–1990: Studium der Humanmedizin an der Universität Düsseldorf (Deutschland)

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • FMH (Foederatio Medicorum Helveticorum)
  • SwissOrthopaedics (Schweizerische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie)
  • DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie)

War diese Seite hilfreich?