Schlafmedizin

Schlafstörungen haben vielfältigste Ursachen, die Auswirkungen sind jedoch bei allen Betroffenen ähnlich: Tagesmüdigkeit, Schläfrigkeit und Schlaflosigkeit. Die Experten aus der Schlafdiagnostik erforschen die notwendigen Erkenntnisse, um eine Schlafstörung richtig einzuordnen und zu behandeln.

phpthumb cache lhm.ch src3c6b3641cd4da6c78eec2e6f37777c6e par1b233f2d5045c8bd1e6815e086887d46 dat1541424245

Schlafdiagnostik

Um die Symptome einer Schlafstörung richtig einordnen zu können, ist eine schlafmedizinische Differenzialdiagnostik notwendig. Dazu gehört eine umfassende Erhebung zu den Symptomen und der Krankengeschichte und allenfalls einer überwachten Schlafregistrierung, einer Polysomnographie.

phpthumb cache lhm.ch src5c065f26ef3acd9288d4ad2a697046b5 par1b233f2d5045c8bd1e6815e086887d46 dat1541424286

Atemaussetzer im Schlaf (Schlafapnoe)

Wer unter Schlafapnoe leidet, wacht in der Nacht auf, ohne das bewusst wahrzunehmen. Die Folgen sind Tagesmüdigkeit, Konzentrationsschwäche, weniger Leistungsfähigkeit. Schlafapnoe kann behandelt werden. Wodurch sich die Lebensqualität von Betroffenen markant erhöht. 

phpthumb cache lhm.ch srcf5afeca0f1faf53b5bf1e7924e2d4887 par1b233f2d5045c8bd1e6815e086887d46 dat1541606801

Schlafstörungen

Schlafstörungen stellen ein häufiges Problem dar, von dem jeder Mensch im Laufe seines Lebens einmal mehr oder weniger betroffen ist. Sehr häufig sind Schlafstörungen die Folge von körperlichen oder seelischen (psychiatrischen) Erkrankungen.

Website

Mehr über das Leistungsangebot der Luzerner Höhenklinik Montana finden Sie auf ihrer Website