Forschung an der Frauenklinik

Das LUKS betreut eigene Studien und arbeitet in externen Forschungsprojekten mit. Das Engagement der Frauenklinik hilft mit, die medizinische Versorgung unserer Patientinnen und der ungeborenen und neugeborenen Kinder weiter zu verbessern.

Nationale und internationale Zusammenarbeit – auch als Exklusivpartner 

Medizinischer Fortschritt entsteht in der Zusammenarbeit. In der Forschung suchen wir innovative, noch wirksamere Behandlungsmethoden. Dank unserer Mitarbeit sind wir direkt in die neusten Entwicklungen involviert und immer auf dem aktuellsten Stand des medizinischen Fortschritts.

  • Viele unserer klinischen Studien führen wir in enger Kooperation mit anderen Spitälern im In- und Ausland durch.
  • Wir arbeiten auch als exklusiver Forschungspartner mit führenden Unternehmen der Gesundheitsbranche zusammen.  
  • Die Ärzte an der Frauenklinik können im Rahmen dieser Studien wissenschaftlich tätig sein und publizieren. Unsere internen Qualitätskontrollen stellen ein hohes wissenschaftliches und klinisches Niveau unserer Forschungsarbeit sicher.

Unsere Forschungsschwerpunkte  

  • Geburtshilfe und Fortpflanzungsmedizin 
  • Onkologische Erkrankungen der Frau, z.B. Zervixkarzinom, Ovarialkarzinom, Vulvakarzinom
  • Erkrankungen der Vulva und Vagina 
  • Beckenbodensenkung 

Studienteilnahme von Patientinnen 

Die Teilnahme an einer Studie ist für unsere Patientinnen immer freiwillig. Sie werden vor der Teilnahme ausführlich über die Studie informiert und geben ihr schriftliches Einverständnis.

Studienteilnehmerinnen haben Zugang zu neuen Therapien und Behandlungsmethoden. Wir überwachen sie engmaschig und bieten ihnen zusätzliche kostenlose Kontrollen und Beratungen.