Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Sprechstunde für Frauen mit Genitalbeschneidung

Immer wieder begegnen uns in der Sprechstunde und im Gebärsaal Patientinnen mit genitalen Beschneidungen (Female Genital Cutting, FGC). Nicht alle betroffenen Frauen leiden unter Komplikationen. Das Beschwerdebild nach einer Beschneidung kann sehr vielfältig sein und nicht immer ist der Zusammenhang offensichtlich. Zu den typischen Beschwerden einer betroffenen Frau können gehören:

  • Menstruationsbeschwerden
  • Schmerzhafte Blasenentleerung
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Libidoverlust
  • Harnwegsinfektionen
  • Infektionen der Vulva
  • Inkontinenz
  • Psychische Probleme wie Depression, Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), Angst
  • Schmerzhafte und komplizierte Geburt für Mutter und Kind

Unterstützung durch Expertinnen in der Frauenklinik

Wir unterstützen Frauen, die eine Behandlung ihrer Beschwerden und Symptome wünschen, in unseren spezialisierten Sprechstunden. Die Sprechstunde findet in der Frauenklinik durch geschulte Spezialistinnen statt. Bei Bedarf ziehen wir eine kulturelle Übersetzerin hinzu.

Das Angebot findet in Kooperation mit der elbe, Fachstelle für Lebensfragen in Luzern statt. Die Mitarbeiterinnen dieser Beratungsstelle sind darin geschult, die Betroffenen auf der psychosozialen Ebene zu begleiten und zu unterstützen. Diese Beratungen sind kostenlos. Klientinnen und Klienten können sich für eine psychosoziale Beratung auch direkt bei der elbe melden. (www.elbeluzern.ch, Tel. 041 210 10 87).

Kontakt und Zuweisung

Termin vereinbaren

Ihr Arzt überweist Sie an unsere Sprechstunde oder Sie können sich als Patientin auch direkt anmelden.

Telefon 041 205 35 20 
fgc@luks.ch

Weitere Informationen und Formulare für zuweisende Ärzte

War diese Seite hilfreich?