Dipl. Hebamme BSc

Das Studium dauert je nach bisherigem Ausbildungsweg zweieinhalb oder drei Jahre. Dazu kommt allenfalls ein Vorpraktikum (Zusatzmodul A) und abschliessend das obligatorische Zusatzmodul B.

Das Bachelor-Studium Hebamme steht interessierten Personen mit einer Berufs-, einer Fach oder einer gymnasialen Matura offen. Die Praxismodule während dem Studium bieten wir an den Standorten Luzern, Sursee und Wolhusen an. Dafür werden die Studierenden von der Fachhochschule eingeteilt und uns für die Zeit des jeweiligen Praxismoduls gemeldet. Wir bieten Studierenden der Berner Fachhochschule (BFH) und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Plätze für die Praxismodule an.

Ihr Wirkungsfeld

  • Betreuung und Beratung von Frauen, Paaren und deren Familien während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit.
  • Überwachung des Gesundheitszustandes der Frau und des Ungeborenen.
  • Selbständige Betreuung normaler Schwangerschaften.
  • Eigenverantwortliche Leitung der Geburt und Betreuung des Neugeborenen.
  • Erkennen von Komplikationen bei Mutter und Kind, Gewährleisten notwendiger medizinischer Behandlung und Durchführung von Notfallmassnahmen unter der Geburt.
  • Überwachung des Rückbildungsprozesses bei der Frau, sowie der Gesundheit des Säuglings.
  • Zusammenarbeit im intra- und interdisziplinären Team.
  • Gesundheitsberatung und -Förderung sowohl für Frauen und deren Familien als auch innerhalb der Gesellschaft.
  • Anwenden von hebammenspezifischem Wissen und Verbinden mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und Forschungsergebnissen.

Ihre Ausbildung

3-jähriges Vollzeit-Studium an der Fachhochschule in Bern oder Winterthur

Für Dipl. Pflegefachpersonen: 2.5-jähriges Teilzeit-Studium an der Fachhochschule

Zwei Drittel an der Fachhochschule, ein Drittel Praxismodule in verschiedenen Arbeitsfeldern einer Hebamme

Je nach bisheriger beruflicher Ausbildung benötigen Sie ein mindestens 2-monatiges Vorpraktikum, das sogenannte Zusatzmodul A. Dieses können Sie bei uns zu je vier Wochen auf unseren Mutter-Kind-Abteilungen und den Gebärabteilungen absolvieren.

Im Anschluss an die Studienzeit und als Teil der Bachelorausbildung erfolgt das 10-monatige Zusatzmodul B.

Abschluss: Bachelor of Science (BSc) Hebamme. Das Bachelordiplom ist eidgenössisch anerkannt, europakompatibel und gilt international als Hochschulabschluss.

Sie erhalten während den Praxismodulen regelmässige individuelle Lernbegleitung durch unsere Lehrpersonen für Pflege in der Praxis.

Auch unsere Berufsbinder*innen auf den verschiedenen Abteilungen begleiten und unterstützen Sie bei der Zielerreichung während der praktischen Ausbildung.

Für Ihre weitere Förderung steht Ihnen ausserdem unsere Lernberatung inhouse zur Verfügung.

An jedem Standort des LUKS hat es eine Lernwerkstatt mit PC-Arbeitsplätzen.

In den Transfercoachings können Sie von unseren erfahrenen Lehrpersonen für Pflege in der Praxis profitieren, sowie von den anderen anwesenden Studierenden Hebammen FH. Die Transfercoachings werden LUKS-Standort-übergreifend durchgeführt, inkl. Stans.

Wir haben ein Bildungs- und Begleitkonzept für die Kompetenzen des Clinical Assessments. Dabei werden Sie bei uns in den Praxismodulen 3 und 4, sowie im Zusatzmodul B entsprechend begleitet und gefördert.

In jedem Praxismodul finden Einblickstage in verschiedene Bereiche der Hebammenarbeit hausintern statt.

Das bieten wir

  • 29 Tage Ferien pro Ausbildungsjahr, auch nach dem erreichten 20. Lebensjahr. Diese werden in den Praxismodulen anteilsmässig eingeplant.
  • Für Mitarbeitende des LUKS bieten wir die Möglichkeit, das Typ-2-Studium im Lernortsprinzip zu absolvieren.
  • Individuelle Vergünstigungen und Spezialangebote für Mitarbeitende.

Unsere Anforderungen

  • Interesse für frauen- und familienorientierte Arbeit und für das Wohlergehen von Frauen, Neugeborenen und deren Familien
  • Verfolgen von ethischen Werten und Prinzipien
  • Auseinandersetzung mit gender- und kulturspezifischen Belangen sowie gesundheits- und frauenpolitischen Fragen
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache und naturwissenschaftlichen Fächern
  • Rasche Auffassungs- und Beobachtungsgabe
  • Ruhiges, effizientes und effektives Handeln in komplexen Situationen
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, Konflikte konstruktiv zu bearbeiten
  • Psychische und physische Belastbarkeit
  • Um das Zusatzmodul A am LUKS absolvieren zu können, müssen Sie im Vorfeld bereits das Aufnahmeverfahren an einer Fachhochschule bestanden haben.

So bewerben Sie sich für das Zusatzmodul A

Folgende Unterlagen sind erforderlich und bei der Online-Bewerbung hochzuladen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Bestätigung der Fachhochschule zum bestandenem Aufnahmeverfahren

Kontakt

Sekretariat Ausbildung

Telefon 041 205 44 68

Bewerbung Zusatzmodul A
 

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).