Luzerner Kantonsspital stellt Testangebot in Luzern und Sursee ein

Aufgrund der rückläufigen Nachfrage werden ab dem 1. Mai 2022 am Luzerner Kantonsspital (LUKS) in Luzern und Sursee keine Corona-Tests mehr angeboten. In Luzern wird die Test-Infrastruktur zurückgebaut. Das Impf-Angebot bleibt weiterhin bestehen.

26. April 2022

Lesezeit: 2 Minuten
Eine Mitarbeiterin des LUKS im Test-Container in Luzern.

Eine Mitarbeiterin des LUKS im Test-Container in Luzern.

Per 1. April 2022 gilt in der Schweiz wieder die normale Lage und alle Corona-Massnahmen inklusive der Isolation wurden aufgehoben. Damit orientieren sich die Verhaltensregeln nicht mehr primär an einem Testresultat, sondern an allfälligen Symptomen. Aufgrund der daraus resultierenden rückläufigen Nachfrage stellt das LUKS sein Testangebot per 1. Mai 2022 an den Standorten Luzern und Sursee ein. Die Mitarbeitenden in den Testcentren kehren in ihre angestammten Teams zurück. Das Testzentrum in Wolhusen bleibt dank personeller Unterstützung des Kantons Luzern bis auf Weiteres geöffnet. Weiterhin gebucht werden können auch Termine für Covid-Impfungen an allen Standorten via Webseite resp. via Patientenportal MeinLUKS. Die Verfügbarkeiten von Impfterminen werden laufend der Nachfrage angepasst.

Eintritts-Screening eingestellt

Bereits seit dem 15. April 2022 wird am LUKS auf das systematische Eintritts-Screening bei asymptomatischen Patientinnen und Patienten verzichtet. Somit gelten aktuell in den Spitälern in Luzern, Sursee und Wolhusen noch folgenden Corona-Massnahmen:

  • Maskenpflicht im klinischen und öffentlich zugänglichen Bereich,
  • Besuchseinschränkungen (zwei Besuchspersonen pro Tag).

Patientinnen und Patienten, die Corona-Symptome aufweisen, werden weiterhin mittels PCR-Test getestet. Die Verantwortlichen des LUKS beobachten die Situation aufmerksam und passen die Massnahmen an die jeweilige Entwicklung an.

LUKS schafft zusätzliche MRT-Kapazitäten

Aufgrund der Einstellung des Testangebots wird auf dem Gelände des LUKS in Luzern der eigens dafür gemietet Testcontainer zurückgebaut, um Platz für die Installation eines MRT-Containers zu schaffen. Dazu übernimmt das LUKS die während des Neubaus des Kantonsspitals Uri (KSU) verwendete Anlage, welche über die benötigte zusätzliche MRT-Kapazität für ambulante Untersuchungen verfügt. In Kürze wird das notwendige Baugesuch eingereicht, die Inbetriebnahme ist für Mitte Oktober 2022 geplant.

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).