Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Sprechstunde der Wirbelsäulenchirurgie neu auch am LUKS Sursee

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) erweitert sein medizinisches Angebot am Standort Sursee. Ab Dezember 2023 bietet das Interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum des LUKS wohnortsnah eine Sprechstunde der Wirbelsäulenchirurgie für Patientinnen und Patienten aus der Wachstumsregion Sursee-Mittelland an.
23. November 2023
Lesezeit: 2 Minuten

Ab Dezember 2023 bieten die Klinik für Neurochirurgie und das Interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum des LUKS Luzern neu auch am LUKS Standort Sursee eine Sprechstunde für Wirbelsäulenchirurgie an. Das Team rund um Dr. med. Martin Baur, Chefarzt des Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums, und Prof. Dr. Ulf Schneider, Leiter der Klinik für Neurochirurgie, werden die Patientinnen und Patienten aus der Region Sursee-Mittelland – in Kooperation mit dem LUKS Sursee - wohnortsnah betreuen. 

Analyse und Diagnostik sowie Planung der Therapie
Das Interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum – als Leistungsangebot des Neurozentrums und der Klinik für Neurochirurgie mit Standort in Luzern – diagnostiziert und behandelt alle Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks. Die Arbeit orientiert sich ganzheitlich an der Statik und Funktion des Bewegungsapparats der jeweiligen Patientin bzw. des jeweiligen Patienten. 

Die Sprechstunden am LUKS Sursee umfassen insbesondere die Analyse und Diagnostik der Gesamtstatik und des Funktionszusammenspiels des Bewegungsapparats, des Auftretens von Kompressionen der Nervenwurzeln und des Rückenmarks mit ihren verschiedenen Ursachen, allen voran dem degenerativen Verschleiss der Bandscheibensegmente und ihrer Folgen. Basierend darauf folgen eine qualifizierte Gesamtkonzeption und die Planung einer konservativen, funktionellen, interventionellen oder operativen Therapie, wobei die Operation – abhängig vom Befund – als letzte und letztendlich invasive Option der Therapie empfohlen wird. Die meisten Therapien können vor Ort stattfinden, so wie auch Infiltrationen zur Diagnose und Therapie. 

Interdisziplinäres Behandlungsteam
Das Interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum des LUKS besteht aktuell im Kern aus zehn Fachpersonen der Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. Diese Fachgebiete ermöglichen eine umfassende Expertise für die Beurteilung und Therapie der kranken oder verletzten Wirbelsäule. Entsprechend werden auch am Standort Sursee eine qualifizierte Fachärztin bzw. ein qualifizierter Facharzt für Neurochirurgie und eine Fachärztin bzw. ein Facharzt der Orthopädie und Traumatologie mit Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie zusammenarbeiten, welche die Sprechstunde im Wechsel durchführen. Als Stütze dient zusätzlich die gesamte Expertise des Teams des interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums am Standort Luzern. 

Wohnortsnahes Behandlungsangebot und Ansprechpartner für Ärzteschaft in Region
Mit der neuen Sprechstunde der Wirbelsäulenchirurgie am LUKS Sursee erweitert das LUKS sein wohnortnahes Behandlungsangebot in der Region Sursee-Mittelland und entspricht dem Wunsch der wachsenden Bevölkerung nach einer qualitativ hochstehenden, vernetzten und persönlichen Versorgung vor Ort. Die betreuenden Haus- und Fachärztinnen und -ärzte der Region erhalten im Rahmen dieses Angebots einen Ansprechpartner vor Ort, der zu Fragen und Problemen mit der Wirbelsäule direkt und persönlich zur Verfügung steht. 
 

Zum Thema

Kontakt

Luzerner Kantonsspital
Kommunikation & Marketing
Spitalstrasse
6000 Luzern 16

kommunikation@luks.ch

Artikel teilen

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?