Atresie-Zentrum: Angeborene Ohrfehlbildungen (Ohratresien)

Angeborene Fehlbildungen der Ohrmuschel oft begleitet mit einem fehlenden Gehörgang und entsprechender Schwerhörigkeit bedürfen einer umfassenden Beratung der Eltern. Wir empfehlen den frühen Kontakt zum Atresie-Zentrum, um die vielen Fragen der Eltern beantworten zu können. Dabei wird das Konzept der Rekonstruktion gemeinsam erarbeitet und die Terminplanung bis zum 20. Lebensjahr (IV-Berechtigung) festgelegt.

Gemeinsam mit der ETH Zürich und dem ORL-Zentrum Hirslanden Zürich erforschen wir auch neue Wege der Rekonstruktion (zum Beispiel Knorpelzüchtung und 3-D-Printing)

Rehabilitationsmöglichkeiten

  • Die zeitliche Abfolge ist davon abhängig, ob eine ein- oder beidseitige Fehlbildung vorliegt
  • Die plastische Rekonstruktion der Ohrmuschel mit Rippenknorpel erfolgt in drei Phasen
  • Alternativ käme auch eine Versorgung mittels Epithese in Frage
  • Implantierbare Hörsysteme oder die Rekonstruktion des Gehörgangs werden anhand der CT-Diagnostik evaluiert. 

Spezialisten des Atresie-Zentrums

  • Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Linder (LUKS Luzern)
  • Prof. Dr. med. Daniel Simmen (ORL-Zentrum Hirslanden Zürich)
  • Dr. med. Meike Harder (ORL-Zentrum Hirslanden Zürich)

Sprechstunden-Termine

Betroffene Kinder und ihre Eltern werden in einer Spezial-Sprechstunde von Prof. Dr. med. Thomas Linder und Prof. Dr. med. Daniel Simmen gemeinsam beraten. Die Spezial-Sprechstunde findet vier bis fünf Mal pro Jahr statt.

War diese Seite hilfreich?
2. Dürfen wir Sie bei Rückfragen kontaktieren?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.