Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

MRI und andere medizinische Massnahmen bei Patienten mit Cochlea Implantat

Bei gewissen medizinischen Massnahmen ist bei Patienten mit Cochlea Implantaten Vorsicht geboten. Wir empfehlen den Patienten, ihren CI-Ausweis und entsprechende Informations-Unterlagen zu ihren Untersuchungsterminen bei Hausarzt, Facharzt oder Röntgeninstitut mitzunehmen. Diese Informationen werden den Patienten zu Beginn abgegeben. Aktuelle Informationen sind bei den Herstellern online verfügbar:

Hier Informationen zu den häufigsten Fragen:

Röntgenuntersuchungen und Computertomogramm (CT)

Diese Untersuchungen können beim Hausarzt oder im Spital ohne Gefahr für das Cochlea-Implantat durchgeführt werden.

Zahnarzt und Dentalhygiene

Röntgenuntersuchungen und Zahnsteinentfernung sind problemlos möglich. Bei Implantaten von Med-El wird vom Hersteller von der Verwendung von Ultraschall zur Zahnsteinentfernung abgeraten.

MRI-Untersuchungen

Der aussen getragene Sprachprozessor muss vor Betreten des MRI Untersuchungsraumes abgelegt werden. Das starke magnetische Feld des MRI kann den Magneten des Implantates aus seiner Halterung lösen. Darum ist ein stabilisierender Druckverband notwendig. Dies ist bei allen MRI Untersuchen auch von anderen Körperteilen wie z Bsp. Kniegelenken, Wirbelsäule, Herz etc. wichtig.

Weiter stört der Magnet des CI die Bildgebung des Kopfes in der Umgebung der CI stark. Falls erforderlich, kann der Magnet vor der Untersuchung in einer kleinen Operation entfernt werden.

Nur bei bestimmten MRI-Geräten und Einstellungen können die Hochfrequenzfelder der MRI Untersuchung auch die Elektronik des CI beschädigen oder zu Verletzungen führen. Bitte dazu CI-Herstellerinformationen zu SAR-Grenzwerten beachten.

Advanced Bionics

MRI nur unter Einhaltung Bedingungen des Herstellers.
Nur bei neueren Modellen HiRes90k und HiRes Ultra 0.3 und 1.5 Tesla möglich.
3 Tesla nur bei HiRes Ultra und entferntem Magneten.
Druckverband über dem Implantat-Magneten notwendig.
In jedem Fall muss vor dem MRI die Firma Advanced Bionics kontaktiert werden.
Link Advanced Bionics mit Informationen

Cochlear

MRI nur unter Einhaltung Bedingungen des Herstellers.
Max 1.5 Tesla. Bei neueren Modellen auch bei 3 Tesla nach Entfernung des Magneten möglich.
Druckverband über dem Implantat-Magneten notwendig
Link Cochlear mit Richtlinien und Instruktion für den Druckverband

Med-El

MRI Nur unter Einhaltung Bedingungen des Herstellers. Ältere Modelle: bis max 1.5 Tesla möglich.
Modell "Synchrony" (Implantationen seit Sommer 2014) bis 3 Tesla möglich.
Druckverband über dem Implantat-Magneten ist bei älteren Implantaten notwendig, bei neueren Synchrony Implantaten noch optional.
Link Med-EL mit Information und Checkliste MRI

 

War diese Seite hilfreich?