Stimm- und Schluckstörungen (Phoniatrie und Logopädie)

Phoniatrie und Kinderaudiologie

Die Phoniatrie befasst sich mit Störungen der Stimme, des Sprechens und des Schluckens bei Kindern und Erwachsenen. Stimmstörungen können Ausdruck einer gut- oder bösartigen Kehlkopfveränderung sein. Die Diagnostik stützt sich vor allem auf endoskopische Verfahren, das Therapiespektrum reicht von der Übungsbehandlung bis zu mikrochirurgischen stimmverbessernden Eingriffen am Kehlkopf.

Die Kinderaudiologie beurteilt das Hörvermögen von Kindern und berät zu individuellen Therapiekonzepten, mit denen Hördefizite und davon verursachte Entwicklungsbeeinträchtigungen bestmöglich kompensiert werden können.

Logopädie

Logopädinnen mit Spezialisierung in klinischer Logopädie bieten eine vertiefte Abklärung, umfassende Beratung und konservative (nicht-operative) Therapien für ambulante und stationäre Patienten mit folgenden Schwerpunkten:

  • Sprachentwicklung bei Kindern mit Hörbeeinträchtigungen, speziell nach Hörgeräte-Versorgung oder Cochlea-Implantationen
  • Sprechstörungen im Rahmen von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, speziell bei velopharyngealer Insuffizienz (offenes Näseln)
  • Spracherwerbsstörungen im Vorschulalter
  • Untersuchungen und Beratung bei auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
  • Gesichtslähmungen
  • Stimmstörungen bei Erwachsenen
  • Stimm-, Sprech- und Schluckstörungen nach HNO-Tumoren
  • Stimmrehabilitation nach Kehlkopfentfernung
  • Nachsorge von Tumorerkrankungen: Beratung in belastenden Lebenssituationen

Spezial-Sprechstunde Phoniatrie und Kinderaudiologie

Diagnostik und Behandlung von Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen, Hörstörungen bei Kindern

Logopädische Leistungen im Rahmen der Spezial-Sprechstunde Phoniatrie und Kinderaudiologie oder auf Zuweisung.