Funktionelle Neurochirurgie – Schmerztherapie

Von «funktioneller» Neurochirurgie spricht man, wenn Operationen direkt in die Funktionsweise von Nervenbahnen und Nervenschaltungen eingreifen. Das kann zur Behandlung von Bewegungsstörungen erfolgen. Die bekannteste Bewegungsstörung ist die Parkinson-Krankheit.

Funktionelle Chirurgie zur Behandlung von Schmerzen

Bei uns umfasst die funktionelle Neurochirurgie in erster Linie die Therapie von chronischen und sehr starken Schmerzen. Operationen oder Interventionen zur Schmerzbehandlung sind dann sinnvoll, wenn die Ursache der Beschwerden nicht chirurgisch, medikamentös, krankengymnastisch und psychologisch-unterstützend behoben werden kann.

  • Das Spektrum reicht von der Infiltration von einzelnen Nerven bis zur Einpflanzung von Medikamentenpumpen oder elektrischen Neurostimulatoren am Rückenmark oder am Gehirn.
  • Die Schmerzbehandlung von stark schmerzgeplagten Menschen mit Krebserkrankungen hat in diesem Kontext einen besonders hohen Stellenwert.
  • Die Implantation von Medikamentenpumpen verhilft diesen Menschen zu einem signifikanten Gewinn an Lebensqualität, Unabhängigkeit, Autonomie und guter Lebenszeit ausserhalb des Spitals.

Bei uns erfolgen solche speziellen Schmerzeingriffe immer in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Schmerztherapie des Instituts für Anästhesie. Diese Zusammenarbeit nützt die jeweilige Expertise aus beiden Fachgebieten zum gesamthaften Vorteil für die betroffenen Patienten.

Trigeminus-Neuralgie

Zur neurochirurgischen Behandlung von Schmerzen gehören auch spezifische Operationen für Gesichtsschmerzen, die sogenannte Trigeminus-Neuralgie (der Trigeminus-Nerv ist der Gesichtsnerv für Schmerzempfindung).

  • Solche Schmerzen können chirurgisch am besten durch eine mikrotechnische Operation am Eintritt der Trigeminusnerven in den Hirnstamm behandelt werden.
  • Da es hier um die Kompression der Trigeminus-Nerven durch kleine Blutgefässe geht, nennen wir diese Operation «mikrovaskuläre Dekompression» oder, nach dem Erfinder dieses Operationstechnik, «Jannetta-Operation».
  • Solche Eingriffe können massive Schmerzen fast völlig beheben und einen nicht selten grossen Medikamentenbedarf massiv vermindern oder ganz ersetzen.

Sprechstunde

Bitte kontaktieren Sie für einen Termin Ihren Haus- oder Spezialarzt. Nach einer Zuweisung durch Ihren Haus- oder Spezialarzt vereinbaren wir gerne einen Termin. 

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.