Leistungsangebot

Die Stärke unseres Zentrums liegt in der ganzheitlichen Sicht auf jeden Patienten. Und wir haben die umfassende Expertise zu diesen Tumorarten im Haus. Diese Perspektiven gewährleisten, dass möglichst nichts übersehen und an alles gedacht wird. 

Darm- und Pankreaszentrum

Beteiligte Fachbereiche

Unser Kernteam am Viszeralonkologischen Zentrum koordiniert die Zusammenarbeit aller beteiligten Fachbereiche am LUKS und wir übernehmen den Lead durch die gesamte Behandlung.

Nachsorgepass für Patienten

Sprechstunden

Bitte kontaktieren Sie für einen Termin Ihren Haus- oder Spezialarzt. Nach einer Zuweisung durch Ihren Haus- oder Spezialarzt vereinbaren wir gerne einen Termin.

Patientengeschichten
  • Marlies Studer bemerkt eines Tages eine seltsame Veränderung ihres Stuhlgangs - er ist schwarz und teerartig. Gleichzeitig fühlt sie sich schwach, und sie ist auffällig blass. Schon seit geraumer Zeit hat sie zudem immer wieder Schmerzen im Oberbauch. 
    Marlies Studer
  • Rolf Gross ist als Vertreter häufig in seinem Geschäftswagen unterwegs und fährt eigentlich gerne Auto. In den letzten Wochen verspürt er jedoch nach längeren Autofahrten häufig ein unangenehmes Brennen im Afterbereich. Zusätzlich ist er beunruhigt, weil er gelegentlich Blut am Toiletten-Papier feststellt. 
    Rolf Gross
  • Frau Müller dachte anfänglich, ihr Problem sei psychisch bedingt. Immer öfter blieben ihr Bissen im Halse stecken, sobald sie unter Stress oder Zeitdruck war. Bald war sie stets die Letzte, die mit dem Essen fertig war. Erst als sie Gewicht zu verlieren beginnt, meldet sie sich beim Hausarzt, der die Ernsthaftigkeit des Leidens erkennt und die Zuweisung an das Magen Darm Zentrum Luzern vornimmt.   
    Sandra Müller
  • Als Frau Bucher von ihrer Tochter auf die gelbliche Verfärbung ihrer Augen hingewiesen wird, sucht sie sofort ihren Hausarzt auf. Nach einer Untersuchung mit Blutentnahme und Ultraschall diagnostiziert der Hausarzt eine schmerzlose Gelbsucht und überweist Frau Bucher sofort ins Magen Darm Zentrum Luzern.
    Ruth Bucher
  •   Herr Meier hat sich lange auf seine Pensionierung gefreut. Während einer Auslandsreise, die er sich zusammen mit seiner Frau zu Beginn seines Ruhestandes gönnt, bemerkt er wiederholt dunkles Blut im Stuhl. Er ahnt nichts Gutes und sucht nach der Rückkehr sofort seine Hausärztin auf. Sie handelt rasch und überweist Herrn Meier für eine Dickdarmspiegelung ans Magen Darm Zentrum Luzern. 
    Heinz Meier
  • Eines morgens, als Frau Trachsler gerade auf dem Weg zur Post ist, erleidet sie eine Schmerzattacke im Oberbauch. Da die Schmerzen nach ca. zwei Stunden abklingen, macht sich Frau Trachsler noch keine weiteren Sorgen. Erst als sich am Donnerstagabend dasselbe Erlebnis wesentlich hartnäckiger wiederholt, sucht sie den Hausarzt auf. 
    Anna Trachsler